Überbackene Zwiebelsuppe mit Käsetoast

25.11.2020
Für Food-Bloggerin Mareike Pucka darf es nicht nur eine einfache Suppe sein - entscheidend ist das gewisse Extra. Deshalb kombiniert sie die Zwiebelsuppe mit einem krossen Käsetoast.
Perfekt zum Aufwärmen: Eine kräftige Zwiebelsuppe, die von einem überbackenen Käsetoast getoppt wird. Foto: Mareike Pucka/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn
Perfekt zum Aufwärmen: Eine kräftige Zwiebelsuppe, die von einem überbackenen Käsetoast getoppt wird. Foto: Mareike Pucka/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Wenn draußen Regen und Sturm toben und wir uns nach einem Spaziergang wieder aufwärmen wollen, ist eine Suppe genau das Richtige. Irgendein Extra muss eine Suppe für mich aber haben, also einen Crunch, eine tolle Einlage.

Oder wie in diesem Fall eine mit Käse überbackene Toastscheibe. Das schmeckt richtig lecker und macht doppelt glücklich, finde ich.

Zutaten für eine überbackene Zwiebelsuppe (für 2 Portionen als Vorspeise)

150 g Zwiebelringe (4-5 Zwiebeln je nach Größe),

1 EL Mehl,

30 g Butter,

500 ml Hühnerbrühe,

Salz, Pfeffer,

2 Lorbeerblätter,

4 Toastscheiben,

2-3 EL Butter,

50 g geriebener Käse

Zubereitung:

1. Die Butter in einen Topf geben und schmelzen.

2. Die Zwiebelringe dazugeben und bei geringer Hitze weich dünsten (sie sollen nicht braun werden).

3. Das Mehl über die Zwiebelringe geben und gut verrühren.

4. Mit der Brühe ablöschen und die Lorbeerblätter dazugeben.

5. Aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen.

6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Lorbeerblätter entfernen.

7. Den Backofen auf 210°C Umluft vorheizen.

8. Aus den 4 Toastscheiben Kreise ausstechen und in einer beschichteten Pfanne mit der Butter von beiden Seiten goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und mit dem Käse bestreuen.

9. Die Suppe in zwei ofenfeste Schälchen füllen, die überbackene Toastscheibe (die zweite Scheibe kann neben den Schälchen im Ofen überbacken werden) auf die Suppe legen und im vorgeheizten Backofen 8-10 Minuten überbacken, bis der Käse schön gebräunt ist.

Mehr Rezepte finden Sie unter www.biskuitwerkstatt.de

© dpa-infocom, dpa:201124-99-447194/5

Biskuitwerkstatt


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das Geheimnis einer perfekten Rinderkraftbrühe sind die Zwiebeln, die samt Schale in die Pfanne kommen. Foto: Jens Kalaene/dpa Rinderkraftbrühe mit angebratenen Zwiebeln zubereiten Fleisch, Gemüse, Gewürze: Das braucht man für eine gute Fleischbrühe. Doch so richtig gut sieht und schmeckt sie erst mit angerösteten Zwiebeln. Dafür müssen Köche einen Trick anwenden.
Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann - so lautet eine Essens-Weisheit. Experten sagen aber: wer nicht frühstücken mag, muss auch nicht. Foto: Westend61/ Tomas Rodriguez Einen für alle gibt es nicht: Den optimalen Essensrhythmus finden Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann - so sollte man einer vermeintlichen Weisheit zufolge seine Mahlzeiten planen. Aber was empfehlen Experten in Sachen Essensrhythmus?
Es kann auch einmal alkoholfreier Sekt sein. Auch er perlt und schmeckt gut. Foto: Arne Dedert/dpa Alkoholfreie Varianten für die Festtage Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Sekt und Cocktails auf der Weihnachtsfeier: Der Dezember bietet viele Gelegenheiten, das eine oder andere Glas zu trinken. Dabei gibt es alkoholfreie Varianten, mit denen sich die Gesundheit schonen lässt.
Ghee wird aus Butter hergestellt. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB Butter-Alternative: Ghee ist perfekt zum Braten Auf Kokosöl folgte Ghee: Das Trend-Nahrungsmittel wird ursprünglich in der indischen Küche genutzt. Auch hier kommen die Vorzüge an. Das pflanzliche Fett ist einfach selber herzustellen, lange haltbar und hoch erhitzbar.