Zur Pride Week nach Tel Aviv und zur Clubnacht nach Bremen

23.02.2017
Tel Aviv ist bekannt für seine Schwulenszene, jedes Jahr findet dort die Pride Week statt. Wer die Bremer Clubszene noch nicht kennt, hat im April die Gelegenheit gleich 34 verschiedene Locations zu besuchen. Das Taubertal kann nostalgisch per Zug erfahren werden.
Bereits in den vorherigen Jahren war Tel Aviv zur Pride Week gut besucht. Foto: Jim Hollander/EPA/dpa
Bereits in den vorherigen Jahren war Tel Aviv zur Pride Week gut besucht. Foto: Jim Hollander/EPA/dpa

Tel Aviv feiert die Pride Week

Tel Aviv wird im Sommer wieder zu einem Anlaufpunkt für homosexuelle und queere Reisende aus aller Welt. Am 4. Juni startet die Pride Week mit Shows, Konzerten und Partys für die LGBT-Gemeinschaft, wie das Israelische Fremdenverkehrsamt informiert. LGBT steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender. Höhepunkt ist eine große Parade am 9. Juni. Vom 1. bis 10. Juni steigt außerdem das Tel Aviv International LGBT Filmfestival. Tel Aviv ist als ein Zentrum der Schwulenszene international bekannt.

Ein Ticket für 34 Orte: Clubnacht in Bremen

Wer Bremens Nachtleben erkunden möchte, hat dazu am 29. April eine gute Gelegenheit: Die Stadt feiert an jenem Samstag eine Clubnacht mit jeder Menge Jazzmusik und verwandten Genres. Ein Ticket bietet Einlass in 34 Clubs, wie die Bremer Touristik-Zentrale mitteilt. Auch in Kirchen, Museen und Hotels wird musiziert. Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr sind im Preis des Tickets inklusive. Mehr als 110 Konzerte stehen auf dem Programm. Weitere Informationen gibt es unter 0421/3080010.

Dampfzug-Sonderfahrt durch das Taubertal

Eine nostalgische Dampfzugfahrt können Touristen am 23. April im Taubertal unternehmen. Sie führt von Veitshöchheim bis Nürnberg, Zustiege sind an mehreren Bahnhöfen unterwegs möglich. Die Fahrpreise richten sich nach der Dauer der Mitfahrt, erläutert Frankentourismus. Weitere Informationen gibt es unter 09341/825806.

Pride Parade / Visit Tel Aviv

Clubnacht jazzahead! Bremen

Dampfzug Sonderfahrt Taubertal

Bremen Tourismus

Taubertal Tourismus


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Passanten gehen auf der Brücke «Pont de Bir-Hakeim», mit Blick auf den Eiffelturm. Foto: Philippe Lopez/AFP/dpa Urlaubsziele in Europa vor dem Neustart Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.
Die historische Rittner Bahn verbindet die Südtiroler Gemeinden Klobenstein und Oberbozen. Für die sieben Kilometer lange Strecke brauchen die Triebwagen etwas mehr als 15 Minuten. Foto: Tiberio Sorvillo/TV Ritten/dpa Historische Bahn in Südtirol und Hansetage am Ijsselmeer Auch in diesem Frühling und Sommer stehen spannende Veranstaltungen an. In Südtirol feiert die Rittner Bahn ein Jubiläum, während in Kampen die Hansetage stattfinden. Und auf Musikliebhaber warten die Internationalen Händel-Festspiele in Göttingen.
Für das richtige Ambiente ist gesorgt bei der Licht-und-Soundshow «Mombasa by Night» in der Metropole an Kenias Küste. Foto: Severin Travel Events für Reisende: Museumsnacht und Lichtshow Auch bei Nacht bekommen Urlauber einiges geboten: In München werden Besucher zu später Stunde von einem Oldtimer zum Museum gebracht. In Mombasa beginnt nach Sonnenuntergang eine Sound-und-Lichtshow. Und Isreal lässt mit einem Musikfestival die Tage länger werden.
Stolze Bewohner des Hochgebirges: Im Tiroler Pitztal können Urlauber besonders gut Steinböcke beobachten. Foto: TVB Pitztal/dpa-tmn Reise-News: Steinböcke im Pitztal und Radwege in Tel Aviv Ob Steinböcke im Pitztal oder Flusskreuzfahrt auf dem Rhein: Urlaub ist in diesem Sommer wieder möglich. Und in Tel Aviv und auf Zypern denken die Touristiker schon an die Zukunft.