Zeit für Gepäckabgabe bei Online-Check-In einplanen

18.06.2019
Mit dem Online-Check-In wollen Reisende Wartezeit am Flughafen sparen. Doch Achtung: Auch die Gepäckaufgabe kostet Zeit. Welche Folgen eine Verspätung am Abflug-Gate in dem Fall haben kann.
Viele Menschen unterschätzen die Wartezeit am Check-In-Schalter. Foto: Bodo Marks
Viele Menschen unterschätzen die Wartezeit am Check-In-Schalter. Foto: Bodo Marks

Potsdam (dpa/tmn) - Immer mehr Urlauber checken für ihre Flüge online ein. Am Flughafen müssen sie dann nur noch zum Schalter, um Gepäck aufzugeben.

Doch auch dafür sollten sie ausreichend Zeit einplanen, rät Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Das gilt für alle Passagiere, die nicht bloß mit Handgepäck reisen.

«Wer zu spät am Gate erscheint, hat keinen Anspruch darauf, mitgenommen zu werden», warnt die Juristin. «Dabei ist es völlig egal, ob man rechtzeitig eingecheckt hat.»

Die Wartezeit am Gepäckschalter wird gerne mal unterschätzt. An manchen Flughäfen gibt es dafür eigene Counter oder Automaten. Doch es kann auch sein, dass sich Passagiere in der Hauptschlange am Schalter anstellen müssen - mit den anderen Reisenden, die noch nicht zu Hause eingecheckt haben. Dann spart man keine Zeit.

Mitunter sind die Laufwege vom Check-in-Schalter durch die Sicherheitskontrolle bis zum Abflug-Gate lang. «Manche denken, sie würden von der Fluggesellschaft am Gate aufgerufen, wenn sie spät dran sind», sagt Fischer-Volk. «Aber das ist keine Pflicht.»

Die Expertin rät auch dazu, nach Check-in und Sicherheitskontrolle stets noch einmal den Flugsteig zu überprüfen. Denn das Gate kann sich immer mal spontan ändern. Auch hier sei der Reisende in der Verantwortung, sich über eventuelle Gate-Wechsel zu informieren.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Buchen Passagiere Gepäck erst am Flughafen dazu, kann das bei Billigfliegern richtig ins Geld gehen. Foto: Hauke-Christian Dittrich So teuer wird es für vergessliche Passagiere Dass größere Koffer bei Billigfliegern extra kosten, wissen die meisten. Noch teurer wird es, wenn man nicht sofort an sie denkt: Spätere Buchungen lassen sich die Airlines gut bezahlen.
Eine Maschine der TAP-Air Portugal beim Abflug. Foto: Mario Cruz/LUSA Mehr Flüge nach Porto und Airport-Ausbau in Addis Abeba Städtereisen nach Portugal sind beliebt. Bald wird ein Trip auf die iberische Halbinsel noch komfortabler: TAP Air Portgual startet die Direktverbindung zwischen München und Porto. Neues tut sich auch in Äthiopien: Addis Abeba bekommt ein weiteres Terminal.
Koffer werden beim Ein- und Ausladen nicht gerade sanft behandelt. Eine Folie bietet ihnen Schutz - nicht nur vor Kratzern, Dellen und Rissen. Foto: Christian Charisius Warum wickeln manche Passagiere ihren Koffer in Folie ein? Bei einer Flugreise sollen nicht nur die Passagiere sicher ankommen, sondern auch deren Gepäck. Deswegen ist das sogenannte Wrapping als Service eingeführt worden. Die Folie schützt den Koffer - manchmal aber auch den Besitzer vor Ärger mit dem Zoll.
Wenn der Koffer nach der Anreise per Flieger problemlos an Bord des Kreuzfahrtschiffes geht, können Urlauber beruhigt sein. Ärgerlich ist, wenn sich das Gepäck verspätet. Foto: TUI Cruises/dpa Veranstalter haftet bei Kreuzfahrten für Gepäckverspätung Am Flughafen gelandet und bereit für die Kreuzfahrt - doch das Gepäck ist verspätet. Das ist mehr als ärgerlich. Wer seine Seereise als Pauschalpaket mit Flug gebucht hat, ist in diesem Moment im Vorteil.