Word-Thesaurus: So kommt mehr Abwechslung in Texte

27.10.2020
Wiederholung als Prinzip. Stilistisch ist das eher schlecht und wird etwa Schülern gerne als Fehler angekreidet. Wer Formulierungshilfe sucht, findet sie auch fernab von Bücherregalen.
Wenn man nicht weiß, dass er da ist, wird man den Word-Thesaurus kaum entdecken. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn
Wenn man nicht weiß, dass er da ist, wird man den Word-Thesaurus kaum entdecken. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Thesaurus? Davon hat man doch schon gehört. Genau: Meist handelt es sich dabei um dicke Schinken, umfangreiche Wörtersammlungen, meist bezogen auf altehrwürdige Sprachen.

Doch ein Thesaurus findet sich auch auf vielen Rechnern. Einer versteckt sich etwa in Microsofts Textprogramm Word, hält sich vornehm zurück, spuckt aber auf Befehl wissbegierig und hilfsbereit alles aus, ihm als alternative Formulierung für einen bestimmten Begriff einfällt.

Um Vorschläge für Synonyme zu erhalten, genügt es, ein Wort zu markieren und dann die Tastenkombination «Umschalttaste + F7» zu drücken. Alternativ klappt es aber auch über den Weg «Überprüfen/Thesaurus» in der oberen Menüleiste.

Der Thesaurus öffnet sich dann auf jeden Fall im rechten Bildschirmbereich und präsentiert meist viele Alternativen zu beliebigen Begriffen. Hat man ein Wort gefunden, dass das im Text markierte ersetzen soll, kann man es mit der rechten Maustaste anklicken und dann mit einem Klick auf «Einfügen» austauschen.

© dpa-infocom, dpa:201026-99-89247/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der Klassiker und Fast-Alleskönner: Allerdings machen Tablets und Tablet-Hybriden dem guten alten Notebook immer öfter Konkurrenz. Foto: Florian Schuh Auf Dauer hilft nur Power: Was der Computer können muss Vorbei die Zeit, als gute Computer mindestens einen vierstelligen Betrag kosteten: Ordentliche Rechner gibt es heute schon für ein paar hundert Euro. Manche Anwender könnten auf den PC aber auch schon ganz verzichten - zugunsten eines Tablets.
Kein guter Vortrag ohne guten Vortragenden: Software hilft zwar beim Erstellen der Präsentation, nimmt einem das Präsentieren aber nicht ab. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Präsentieren wie ein Profi Beim Büro-Meeting oder im Uni-Seminar: Präsentationen helfen dabei, ein Thema zu vermitteln. Aber welche Programme bieten sich an - und wie gewinnt man das Publikum?
Unzählige Web-Server ermöglichen heute den Austausch von Daten übers Internet. 1990 legte Berners-Lee den ersten Web-Server der Welt an. Foto: Daniel Reinhardt WWW: Drei Buchstaben, die die Welt veränderten Das World Wide Web hat unser Leben drastisch verändert. Dabei wollte der Wissenschaftler Tim Berners-Lee vor 25 Jahren eigentlich den Informationsaustausch unter Kollegen vereinfachen.
Kindgerecht? Im Netz gibt es zahlreiche Angebote, die Eltern und Kindern den Weg weisen. Foto: Hans-Jürgen Wiedl/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Orientierung im WWW - Kindern den Weg ins Netz weisen Shopping, Unterhaltung, Informationen - im Internet sind unzählige Angebote abrufbar. Darunter ist aber auch vieles, das für Kinder nicht geeignet ist. Gut, dass es Angebote gibt, die Kindern und Eltern den Weg zu passenden Webseiten zeigen.