Wo Reisende die aktuellen Corona-Regeln finden

12.07.2021
Da blickt doch keiner mehr durch! Wer in Europa reisen will, sollte die Corona-Regeln im jeweiligen Zielland kennen. Eine Webseite der EU hilft dabei, die nötigen Infos zu bekommen.
Die Info-Seite reopen.europa.eu/de - auch via App abrufbar - informiert Reisende über Corona-Regeln in Europa. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn
Die Info-Seite reopen.europa.eu/de - auch via App abrufbar - informiert Reisende über Corona-Regeln in Europa. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Die Einreisevorschriften und Corona-Auflagen in den europäischen Ländern ändern sich teilweise im Wochenrhythmus. Für Urlauberinnen und Urlauber ist es da nicht ganz leicht, den Überblick zu behalten.

Das Robert Koch-Institut (RKI) führt zwar eine Liste der Risikogebiete, und das Auswärtige Amt informiert über Einreiseregeln. Doch was genau für das eigene Reiseziele gilt, ist oft unklar.

Die Europäische Kommission hat daher eine Info-Webseite aufgesetzt, die zum Beispiel über Testanforderungen bei der Einreise und Corona-Maßnahmen vor Ort informiert. Sie ist unter dem etwas sperrigen Link reopen.europa.eu/de abrufbar und auch in Form einer App für iOS- und Android-Smartphones zu erreichen.

Detailinfos für alle Länder - teils holperige Sprache

Auf der Startseite findet sich eine Europa-Karte, auf der Nutzer unter dem Reiter «Getroffene Maßnahmen» ihr Reiseland auswählen können. Danach erhält man Infos zu Reisebestimmungen, Einschränkungen vor Ort und sonstige Hinweise, die oft weiterführende Links zu den Behördenwebseiten des jeweiligen Staates enthalten.

Eine weitere nützliche Option findet sich auf der Startseite unter der Auswahlmöglichkeit «Reiseplan». Hier können Nutzer angeben, von welchem Land aus sie in welchen anderen Staat reisen möchten. Dann bekommen sie konkrete Infos etwa zu der Frage, ob und welche Einschränkungen für Geimpfte bestehen. Oder welche Personen welche Art von Corona-Test für die Einreise benötigen.

Sollten die Ausführungen sprachlich manchmal etwas holprig klingen, hat das einen Grund: «Aufgrund der Häufigkeit der Aktualisierungen, die darauf abzielen, jederzeit relevante Informationen anzubieten, stützt sich diese Plattform zum Teil auf maschinelle Übersetzungen», heißt es. In der Tat wissen Reisende mittlerweile: Schon Morgen können die Regeln stets wieder anders aussehen.

© dpa-infocom, dpa:210712-99-349241/2

Webseite Reopen.europa.eu

App Reopen.europa.eu im Google Play Store

App Reopen.europa.eu im App Store


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Passanten gehen auf der Brücke «Pont de Bir-Hakeim», mit Blick auf den Eiffelturm. Foto: Philippe Lopez/AFP/dpa Urlaubsziele in Europa vor dem Neustart Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.
Durch die Corona-Pandemie herrscht an den Gepäckbändern der Flughäfen - wie hier am Hamburg Airport - oft gähnende Leere. Foto: Christian Charisius/dpa Hoffnungen in Reiseländern und Hygienekonzepte Ist der Sommerurlaub noch zu retten? In dieser Woche will die EU-Kommission Leitlinien für die schwer getroffene Tourismusbranche vorlegen. Schon jetzt laufen europaweit etliche Bemühungen.
Im Kampf gegen die Corona-Pandemie macht das schwer betroffene Spanien weiter Fortschritte. Doch der Tourismus werde vor Jahresende nicht wieder in Gang kommen, warnt die Regierung. Foto: Clara Margais/dpa Der Sommerurlaub steht auf der Kippe Gerade erst hat das Coronavirus den Osterurlaub über den Haufen geworfen. Jetzt gerät auch der Sommerurlaub in Gefahr - vor allem für diejenigen, die ins Ausland wollen.
Die Skisaison 2020/21 ist coronabedingt weitgehend ausgefallen. Die Aussichten für dieses Jahr sind deutlich besser. Foto: Expa/Johann Groder/APA/dpa Skifahren 2.0: Was bringt der zweite Corona-Winter? Der Skispaß fiel im ersten Corona-Winter vielerorts aus. Skigebiete blieben ganz oder zumindest für Gäste aus dem Ausland geschlossen. Nun gibt es Corona-Impfungen, und die Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren.