Wie Tiere sicher im Auto mitreisen

17.06.2019
Viele Autofahrer nehmen Hund oder Katze mit in den Urlaub. Natürlich sollte das Tier im Fahrzeug sicher verstaut sein. Hierfür gibt es verschiedene Transportvorrichtungen. Welche empfehlen Experten?
So reist es sich für Vierbeiner am besten: Eine Transportbox im Auto schützt im Ernstfall Hunde wie Halter gleichermaßen. Foto: Christoph Schmidt/dpa-tmn
So reist es sich für Vierbeiner am besten: Eine Transportbox im Auto schützt im Ernstfall Hunde wie Halter gleichermaßen. Foto: Christoph Schmidt/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wenn Hund oder Katze im Auto mit in den Urlaub fahren, reisen sie am besten in einer Box. Denn bei Unfällen oder Notbremsungen können ungesicherte Tiere sonst zum gefährlichen Geschoss werden, warnt der Automobilclub von Deutschland (AvD).

Die Boxen schützen im Ernstfall sowohl die Tiere als auch ihre Besitzer - ein Transportnetz oder -gitter hilft dagegen nur den Menschen, vierbeinige Passagiere bleiben relativ ungeschützt. Die Transportbox steht am besten im Kofferraum und sollte dort mit Spanngurten an Gepäckösen befestigt werden.

Vor der Reise sollte die Box ein paar Tage in der Wohnung stehen: So haben Hund oder Katze Gelegenheit, sie in Ruhe zu erkunden und sich daran zu gewöhnen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ganz junge Hunde müssen öfter mal Gassi als erwachsene Tiere. Foto: Christian Mutter Regelmäßig Pause machen: Mit Hund auf langer Fahrt Lange Autofahrten sind nicht nur für Menschen anstrengend. Auch für die Haustiere, die mit auf Reisen gehen. Pipi-Pausen brauchen auch Hunde, vor allem junge.
Wenn Hunde den Ablauf beim Tierarzt kennen, lassen sie die Untersuchung ruhig über sich ergehen. Foto: Christoph Schmidt Erziehung und Ruhe helfen: Tipps für Besuch beim Tierarzt Der Besuch beim Tierarzt muss für einen Vierbeiner nicht stressig sein. Hunde können schon als Welpe in der Praxis gute Erfahrungen sammeln. Und bei Katzen hilft vor allem: Ruhe bewahren.
Hinter Gittern: Stabile Metallboxen schützen Menschen und Vierbeiner bei einem Unfall am besten vor Verletzungen, hat die Stiftung Warentest festgestellt. Foto: Stiftung Warentest/dpa-tmn «test»: Nur stabile Metallboxen sichern Hunde im Auto gut Hunde gelten im Auto als Ladung, die der Fahrer ausreichend sichern muss. Ansonsten drohen Bußgelder und Punkte in Flensburg sowie bei einem Unfall auch schwere Verletzungen. Die Stiftung Warentest hat Transportsysteme unter die Lupe genommen. Ist Sicherheit immer teuer?
Größe und Gewicht des Tieres entscheiden darüber, ob Hunde in der Kabine mitfliegen dürfen. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Worauf Hundehalter beim Fliegen achten müssen Wer seinen Hund mit in den Flieger nehmen möchte, sollte sich rechtzeitig informieren. Nicht alle Airlines lassen Hunde an Bord. Andere Fluggesellschaft haben für die Mitnahme klare Regeln.