Wichtige Windows-Systemdateien wiederherstellen

07.02.2019
So manch ein Computernutzer löscht aus Versehen wichtige Systemdateien. Das lässt sich mit einem Windows-Überprüfungsprogramm rückgängig machen. Um es zu starten, muss man nur ein paar Kürzel ins Suchfeld eingeben.
Mit einem Überprüfungsprogramm lassen sich gelöschte Windows-Systemdateien wiederherstellen. Foto: Ted S. Warren/AP
Mit einem Überprüfungsprogramm lassen sich gelöschte Windows-Systemdateien wiederherstellen. Foto: Ted S. Warren/AP

Berlin (dpa/tmn) - Hat Computernutzer einmal der Löscheifer gepackt, gibt es manchmal kein Halten mehr. Statt nur alter Dokumente, Fotos und Videos oder temporärer Dateien geraten manchmal auch wichtige Systemdateien unter die Räder, die der Anwender nicht als solche identifiziert hat.

Sollte Windows nach einer Löschaktion zicken, abstürzen, oder stehen bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung, kann man versuchen, das Betriebssystem mit dem bordeigenen Überprüfungsprogramm zu reparieren.

Dieses Programm sucht nach Systemdateien und ersetzt automatisch defekte oder fehlende Systemdateien. Um das Programm zu starten, gibt man ins Windows-Suchfeld «cmd» (ohne An- und Abführungszeichen) ein, drückt die Eingabetaste, drückt dann die Tastenkombination Steuerung, Hochstell- und Eingabetaste, klickt auf «Ja», gibt «sfc /scannow» (Leerzeichen beachten) ein und drückt dann wieder die Eingabetaste.

Anleitung in der Microsoft-Hilfe


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein Auffrischen eines Windows-Rechners sollte nicht voreilig passieren, sonst droht der Verlust von Daten. Foto: Marc Tirl/dpa Beim Auffrischen von Windows droht Verlust von Programmen Der Windows-Rechner läuft ruckelig und langsam. Zeit für eine Auffrischung. Das Betriebssystem bietet dafür eine einfache Option. Die sollte man allerdings nicht vorschnell nutzen.
Auch eine Festplatte hat ein Haltbarkeitsdatum. Deswegen sollten wichtige Daten regelmäßig gesichert und die Datenträger alle paar Jahre ausgetauscht werden. Foto: Andrea Warnecke Persönliche Dokumente: Haltbarkeitsdatum von Festplatten Familienfotos, Videos, E-Mails - immer mehr wichtige Dokumente und Erinnerungen gibt es nur noch digital. Doch auch Speichermedien halten nicht ewig. Wie sicher sind wertvolle persönliche Daten auf den Datenträgern?
Windows 10 lässt sich ganz einfach aufpeppen. Foto: Andrea Warnecke Drei Tipps für mehr Funktionen in Windows 10 Windows 10 macht vieles neu und lässt dabei manche Funktion aus Vorgängerversionen zurück. Doch mit einigen kleinen Erweiterungen lässt sich das Betriebssystem um neue Funktionen bereichern. Hier sind einige Tipps der Experten vom «PC Magazin».
Eine weltweite Welle von Cyber-Attacken hat Zehntausende Computer von Unternehmen, Behörden und Verbrauchern getroffen. In Deutschland erwischte es Rechner bei der Deutschen Bahn. Foto: P. Götzelt/dpa Erpressungs-Trojaner: Daten sichern und nie bezahlen Lösegeld zahlen oder Daten weg? Erpressungs-Trojaner - sogenannte Ransomware - sind eine tückische Bedrohung für Computernutzer. Der beste Schutz dagegen sind Vorsicht und Vorsorge.