Whisky in der Schweiz: Weltweit höchste Destillerie öffnet

06.10.2020
In der Schweiz können Touristen bald eine Whisky-Destillerie in mehr als 3000 Metern Höhe besichtigen - und dort neben dem Ausblick auf die Berge auch Führungen und Degustationen genießen.
Auf dem Corvatsch, nahe St. Moritz in der Schweiz, eröffnet die höchstgelegene Whisky-Destillerie der Welt - im Dezember soll sie zur Besucherattraktion werden. Foto: ORMA/dpa-tmn
Auf dem Corvatsch, nahe St. Moritz in der Schweiz, eröffnet die höchstgelegene Whisky-Destillerie der Welt - im Dezember soll sie zur Besucherattraktion werden. Foto: ORMA/dpa-tmn

St. Moritz (dpa/tmn) - Für Schweiz-Urlauber gibt es bald eine neue Attraktion: Auf dem Berg Corvatsch, einem Dreitausender nahe St. Moritz im Kanton Graubünden, eröffnet die Whisky-Manufaktur Orma. Nach Angaben von Schweiz Tourismus wird sie die höchstgelegene Whisky-Destillerie der Welt sein.

Vom Dezember 2020 an sollen Besucher den Whisky probieren können. Die Führungen mit einer anschließenden Degustation finden immer freitags und samstags jeweils am Vormittag und am Nachmittag statt. Von der Bergstation des Corvatsch aus haben Besucher außerdem eine Aussicht auf das Berninamassiv mit dem Biancograt und die Oberengadiner Seen.

Die Höhenlage in 3303 Metern über dem Meeresspiegel wirkt sich auf den Destillationsprozess aus - denn er findet bei einer um rund zehn Grad tieferen Temperatur als auf Meereshöhe statt, erläutern die Gründer der Orma-Manufaktur. Sie rechnen damit, dass der Whisky dadurch mehr Aromen und eine höhere Komplexität bekommen wird.

© dpa-infocom, dpa:201006-99-843670/2

Whisky-Manufaktur Orma


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Mit Schneeschuhen durch eine verschneite Berglandschaft wandern - das bietet das Schneeschuh-Festival in der Steiermark. Foto: Angelika Warmuth/dpa Reise-Events: Whisky-Kostproben und Schneeschuh-Wandern Schottland ist das Land des Whiskys. Im März kommen die bedeutendsten Brennereien zusammen und lassen die Besucher kosten. Wer einmal mit Schneeschuhen durch eine weiße Berglandschaft wandern möchte, sollte das Schneeschuh-Festival in der Steiermark nicht verpassen.
Schroffe Felshänge im Val Fex - in dem Tal war schon Nietzsche unterwegs und genoss die Berge. Foto: Bernhard Krieger/dpa-tmn Traumhafte Schweiz: Graubünden mit allen Sinnen erleben Viel Natur, wenig Menschen - und keine lange Anreise: Das ist die Erfolgsformel für den Urlaub in Corona-Zeiten. Das Schweizer Kanton Graubünden verkörpert sie in Reinkultur.
Endlich wieder die Wanderschuhe schnüren:  Der DAV rät nicht mehr generell von Touren in den Bergen ab. Foto: Hans Herbig/DAV/dpa-tmn Worauf Bergwanderer jetzt achten sollten Mit den Lockerungen der Corona-Einschränkungen in Bayern werden auch Bergtouren wieder möglich. Der Deutsche Alpenverein rät nicht mehr von Wanderungen ab - rät aber zu einigen Verhaltensregeln.
Einblick in die Produktion: Brennblase in der Whisky-Destillerie von Gerhard Liebl in Bad Kötzting. Foto: Spezialitäten-Brennerei Liebl/dpa-tmn Whisky-Tasting im Bayerischen Wald Bärwurz-Schnaps aus dem Bayerischen Wald kennt man - und rührt ihn genau aus diesem Grund vielleicht nur sehr selten an. Doch die Region lockt mittlerweile auch mit angesagten Spirituosen.