Wenig Reiseverkehr und kaum Staus auf den Autobahnen

06.12.2018
Abgesehen vom Berufsverkehr am Freitag sind die deutschen Autobahnen am Wochenende voraussichtlich frei. Nur in den Ballungszentren und in Baustellenbereichen kann es voller werden.
Die Autobahnen werden am Wochenende voraussichtlich weitgehend staufrei sein. Foto: David Young
Die Autobahnen werden am Wochenende voraussichtlich weitgehend staufrei sein. Foto: David Young

Stuttgart (dpa/tmn) - Weitgehend freie Fahrt - das gilt auf den Autobahnen am kommenden Wochenende (7. bis 9. Dezember). Der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC erwarten nur geringen Reiseverkehr.

Typische Ausnahme bildet der Freitag, wo aufgrund des Berufsverkehrs mit Störungen und Staus von Mittag bis zum Abend zu rechnen ist. Füllen wird es sich am zweiten Adventswochenende auch wieder rund um die Ballungszentren, in den Innenstädten und auf deren Zufahrten, wenn Einkaufsbummel und Weihnachtsmärkte in die Zentren locken.

Die Autoclubs raten, das Auto möglichst komplett oder am Stadtrand stehen zu lassen und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Winterreifen sollte dazu nun jeder montiert haben, denn mit Schneefall oder Glatteis müsse jederzeit gerechnet werden.

Behinderungen und Störungen vor allem aufgrund von Baustellen können laut ACE auf folgenden Strecken auftauchen:

A 1 Fehmarn - Lübeck - Hamburg - Bremen - Osnabrück - Münster - Köln und Wittlich - Saarbrücken
A 3 Regensburg - Nürnberg - Würzburg und Bad Honnef - Köln - Oberhausen - Arnheim
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn
A 7 Neumünster - Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm - Memmingen
A 8 Stuttgart - Ulm
A 9 Halle/Leipzig - Dessau
A 10 Berliner Ring
A 27 Walsrode - Bremen - Bremerhaven
A 31 Emden - Leer - Lingen/Ems
A 40 Venlo - Duisburg - Essen
A 45 Dortmund - Hagen - Gießen
A 46 Düsseldorf - Wuppertal
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 99 Autobahnring München

Ähnlich wie in Deutschland dürften nur wenige Reisende die Hauptrouten im Alpenraum füllen. Auch hier müssen Autofahrer mit vollen Innenstädten am Wochenende und vielen Pendlern am Freitag rechnen. Über die Befahrbarkeit der Alpenstraßen informieren die Clubs auf ihren Internetseiten. Bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland können Grenzkontrollen vor allem an den Übergängen Suben, Walserberg und Kiefersfelden für Verzögerungen sorgen, teilt der ADAC mit.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Alpenstraßen-Info

ACE-Infoseite über Alpenpässe


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auf den meisten Strecken haben Autofahrer am Wochenende voraussichtlich freie Fahrt. Eine hohe Staugefahr besteht jedoch wieder Richtung Alpen. Foto: Tobias Hase/Archiv Wenig Reiseverkehr sorgt für relativ entspanntes Wochenende Milde Temperaturen und freie Fernstraßen bieten gute Voraussetzungen für einen Wochenendausflug. Autofahrer, die die bevorstehenden Tage jedoch für einen Skitrip nutzen möchten, müssen mit Widrigkeiten rechnen.
Südlich von München sorgen sowohl Pendler als auch Skiurlauber am Wochenende für volle Autobahnen. Foto: Tobias Hase/Archiv Keine langen Staus am Wochenende erwartet Durch die nächsten Tage kommen Autofahrer weitgehend staufrei. Wer sich jedoch zu einem Skigebiet aufmacht oder von dort zurückkehrt, muss mit viel Verkehr rechnen.
Autofahrer müssen sich auf Staus einstellen. Foto: Jürgen Mahnke/dpa Volle Autobahnen rund um Himmelfahrt Achtung Stau: Da viele Ausflügler und Reisende ein verlängertes Feiertagswochenende machen, wird es zu zähem Verkehr auf deutschen Straßen kommen. Auch in der Schweiz und in Österreich wird es Verkehrsbehinderungen geben.
Autofahrer brauchen viel Geduld rund um Fronleichnam. Foto: Sven Hoppe/dpa Rund um Fronleichnam viel Verkehr und hohe Staugefahr Autofahrer sollten sich auf viele Staus auf den Fernstraßen einstellen. Denn vor dem dritten Juni-Wochenende steht Fronleichnam (15. Juni) im Kalender.