Welche Ziele bei Online-Buchungen besonders beliebt sind

30.08.2019
Viele Menschen buchen ihre Reise im Internet. Eine Auswertung der führenden Onlineportale zeigt, wohin es im Urlaub am häufigsten ging. Hier das Ergebnis:
Reisen nach Antalya wurden in diesem Sommer online am häufigsten gebucht. Foto: Lena Klimkeit
Reisen nach Antalya wurden in diesem Sommer online am häufigsten gebucht. Foto: Lena Klimkeit

Unterhaching (dpa/tmn) - Das türkische Antalya gehört zu den beliebtesten Sommerzielen der Deutschen - das zeigt sich auch beim Blick auf Online-Buchungen. Dahinter folgen Mallorca und Hurghada in Ägypten, wie der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) mitteilt.

Grundlage ist eine Auswertung des Technologie-Anbieters Amadeus von Reisen mit Abflügen zwischen dem 20. Juni und dem 10. September 2019. Über den Anbieter laufen Buchungen auf Seiten wie Opodo, Expedia, Holidaycheck oder weg.de.

Die nächsten Plätze im Ranking belegen mit Heraklion auf Kreta, Rhodos und Kos drei griechische Inseln, die sich vor den Kanaren mit Gran Canaria, Fuerteventura sowie Teneriffa positionieren. Kos ist in der Top 10 in diesem Jahr zum ersten Mal vertreten. Auf dem zehnten Platz landet Varna an der bulgarischen Schwarzmeerküste.

Gambia und Bali neu dabei

Bei den Fernreisezielen lag diesmal Dubai an der Spitze, gefolgt von den Malediven, Punta Cana in der Dominikanischen Republik, Cancún, Phuket, Abu Dhabi sowie Mauritius. Neu dabei sind in dieser Saison Banjul in Gambia auf dem achten sowie Bali auf dem zehnten Platz. Rang neun belegt Puerto Plata in der Dominikanischen Republik.

Die meisten Reisenden sind der Auswertung zufolge 8 bis 13 Tage vor Ort (39 Prozent). Fast ebenso viele reisen 7 Tage (35 Prozent),knapp 14 Prozent sind 14 Tage unterwegs.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auf der Messe «Caravan Motor Touristik» präsentiert Tourismusexperte Martin Lohmann eine Studie der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen. Foto: Christoph Schmidt Reiselust der Deutschen bleibt hoch Spanien statt Türkei: Bilder von Anschlägen auf Reiseziele wie Istanbul wirken auch auf Touristenströme. Während das Land am Bosporus Einbußen hinnehmen musste, stieg das iberische Land in der Gunst deutscher Urlauber.
Mallorca liegt seit Jahren hoch im Trend bei deutschen Sommerurlaubern. Das zeigt auch die Auswertung von Online-Buchungen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Reisebuchungen im Netz: Mallorca vorne, Ägypten kommt zurück Wer online seinen Urlaub bucht, den zieht es meist ans Mittelmeer. Dabei sind Badeorte wie Mallorca, Antalya oder Rhodos besonders beliebt. Bei den Fernreizezielen liegt die Dominikanische Republik vorne.
Warum in die Ferne reisen, wenn auch hierzulande die Sonne scheint? Die Zahl der Last-Minute-Buchungen bleibt hinter den Erwartungen der Reiseveranstalter. Foto: Frank Molter Supersommer in Deutschland belastet das Last-Minute-Geschäft Angesicht des heißen Sommerwetters entscheidet sich mancher Deutscher offenbar, seinen Urlaub zu Hause oder an den heimischen Küsten zu verbringen. Für Last-Minute-Angebote sinkt hingegen das Interesse.
Auf Kreta eröffnet Ende Mai 2020 der angekündigte Robinson-Club an der Südküste der Insel. Foto: Tui Deutschland/dpa-tmn Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge Tui betont trotz Thomas-Cook-Pleite den Mehrwert der Pauschalreise. Doch der Veranstalter will Urlaubern mehr bieten als das klassische Paket aus Flug, Hotel, Transfer - und setzt auf Touren und Ausflüge.