Weitgehend freie Fahrt am Wochenende

14.04.2016
Am Wochenende ist auf deutschen Autobahnen mit wenig Stauaufkommen zu rechnen. Lediglich Baustellen und der Berufspendlerverkehr könnten die Fahrt etwas erschweren. Bei gutem Wetter werden außerdem wieder viele Motorradfahrer unterwegs sein.
Viele Staus müssen Autofahrer an diesem Wochenende (15. bis 17. April) nicht einplanen. Foto: Andreas Gebert
Viele Staus müssen Autofahrer an diesem Wochenende (15. bis 17. April) nicht einplanen. Foto: Andreas Gebert

Stuttgart (dpa/tmn) - Für das kommende Wochenende (15. bis 17. April) sehen der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) nur eine geringe Staugefahr auf den Fernstraßen. Nach den Ferien und den Osterfeiertagen ändern auch die vielen Baustellen nach Aussagen der Clubs daran nur wenig.

Neben dem typisch starken Berufspendlerverkehr am Freitagnachmittag um die Ballungsräume herum sei bei schönem Wetter verstärkt mit Ausflugsverkehr zu rechnen, dabei auch mit vielen Motorradfahrern.

Auf folgenden Strecken können nach Prognose der Autoclubs, Baustellen, Staus und Behinderungen auftreten.

In Österreich und der Schweiz zeigt sich die Lage am Wochenende ebenso entspannt. Lediglich an der Grenze von Österreich nach Deutschland könne es noch zu Behinderungen und längeren Wartezeiten kommen. In der Schweiz müssen sich Autofahrer laut ACE vor dem Südportal des Gotthardtunnels zeitweise auf Stockungen einstellen.


KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Passanten gehen auf der Brücke «Pont de Bir-Hakeim», mit Blick auf den Eiffelturm. Foto: Philippe Lopez/AFP/dpa Urlaubsziele in Europa vor dem Neustart Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.
In Süddeutschland haben die Ferien gerade erst begonnen, woanders enden sie. Deshalb ist auch am kommenden Wochenende mit Staus zu rechnen. Foto: Peter Steffen/dpa Heimkehrer und Aufbrecher sorgen für Staus auf Autobahnen Die einen wollen ans Meer, die anderen nach Hause: In Süddeutschland haben die Ferien gerade erst begonnen, in drei anderen Bundesländern enden sie. Für die Autobahnen bedeutet das Hochbetrieb.
Auf vielen Autobahnen in Deutschland dürften am Wochenende Staus die Regel sein. Foto: Matthias Balk/Archiv Pfingsten wird es eng auf den Autobahnen Viele Autofahrer müssen einen kühlen Kopf bewahren. Denn das lange Pfingstwochenende wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz für überfüllte Fernstraßen sorgen. Die Autoclubs rechnen mit dem Schlimmsten.
Dichter Verkehr schiebt sich über die A8. Foto: Matthias Balk/dpa Ferienende sorgt für Rückreisestaus In Süddeutschland haben die Ferien gerade erst begonnen, in vier nördlicheren Bundesländern enden sie bereits. Damit füllen sich am kommenden Wochenende die Rückreiserouten.