Wegen Hitze: Fernverkehr-Reisende können Bahnfahrt verlegen

25.07.2019
Die Bahn möchte Kundenfreundlicher werden. Wegen der hohen Temperaturen können Kunden jetzt ihre Reise kostenlos auf einen kühleren Termin verlegen.
Die Fahrgastzahlen in den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn sind erneut gestiegen. Foto: Christoph Soeder/Illustration
Die Fahrgastzahlen in den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn sind erneut gestiegen. Foto: Christoph Soeder/Illustration

Berlin (dpa) - Reisende im Fernverkehr der Deutschen Bahn können wegen der Hitze Fahrten bis einschließlich Freitag kostenlos auf einen kühleren Tag bis zum 4. August verlegen. Das kündigte Personenverkehr-Vorstand Berthold Huber am Donnerstag bei der Vorstellung der Halbjahresbilanz an.

Das Angebot bezieht sich nach Konzernangaben auch auf Tickets mit Sparpreisen und Zugbindung. Die Platzreservierung werde kostenlos umgetauscht. Die Bahn will damit das Reisen wegen der hohen Temperaturen für Bahnfahrgäste komfortabler machen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auch Tage nach dem heftigen Sturm über Norddeutschland ist der Bahnverkehr in vielen Regionen aus dem Takt. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa Deutsche Bahn auf dem mühsamen Weg zum Normalzustand Die Folgen von «Xavier» beeinträchtigen weiter den Zugverkehr - einige Strecken blieben auch am Montag gesperrt. Mehr Zeit einplanen müssen etwa Reisende von Berlin nach Hamburg.
Extremes Schneewetter legt der Zeit den Regionalbahnverkehr in Bayern lahm. Foto: Strecken von Regionalzügen in Bayern gesperrt Das Winterwetter sorgt weiterhin für Chaos in Süddeutschland. Das bekommen derzeit auch Bahnreisende zu spüren. Viele Regionalzüge sind außer Betrieb.
Die ICE-Züge werden vorerst nicht schneller als 200 Kilometer pro Stunde fahren. Foto: Julian Stratenschulte/ Archiv Bahn: Noch keine Entwarnung für Fahrgäste Schneefälle behindern vielerorts nicht nur den Straßenverkehr. Auch die Bahn ist von der aktuellen Wetterlage betroffen. Über Ausfälle und Verspätungen können sich Fahrgäste auf der Bahn-Webseite informieren.
Das Sturmtief «Fabienne» hatte im Bahnverkehr, wie hier in Nürnberg, zu Einschränkungen geführt. Foto: Daniel Karmann Bahn-Hauptstrecken nach Sturm wieder frei Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht der folgenreiche Sturm «Fabienne» über Süd- und Mitteldeutschland. Die Reisepläne Tausender wurden durcheinandergewirbelt. Jetzt sind die Bahn-Hauptstrecken wieder frei.