Was Urlauber in Thüringen jetzt unternehmen können

04.06.2021
Mit sinkender Inzidenz in Thüringen kehrt auch immer mehr «Normalität» ein. Freizeit unter freiem Himmel steht nicht mehr nur für Wanderungen - auch Parks, Theater und Freibäder sind vielerorts wieder eine Option.
Das Schillerhaus in Weimar kann wieder besucht werden. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
Das Schillerhaus in Weimar kann wieder besucht werden. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Erfurt/Jena/Gera/Weimar (dpa) - «Der Sommer, er wird guuuut», freut sich Carolin Kebekus in dem Song «La vida sin Corona» (deutsch: Das Leben ohne Corona). Auch Thüringerinnen und Thüringer schauen dank immer mehr Öffnungen optimistisch in die Zukunft. Ein Überblick, was in Thüringen jetzt - oder bald schon wieder - möglich ist:

KONZERTE

Egal ob Pop, Klassik oder Country, ob in Jena, Erfurt, Schmalkalden oder anderswo: Immer mehr Konzertbühnen unter freiem Himmel haben ihren Vorverkauf gestartet. Die diesjährige Kulturarena etwa soll vom 21. Juli bis zum 15. August auf dem Theatervorplatz Jena stattfinden. Die vier geplanten Konzertwochen werden außerdem von den beliebten Filmabenden unter freiem Himmel und einer Kinderarena begleitet. Die dieses Jahr wieder stattfindende Picknick-Konzerte in Erfurt sind bereits komplett ausverkauft.

THEATER

Auch Theater in Thüringen setzen auf einen Open-Air-Sommer. Bereits am Freitagabend wird der Erfurter Theatersommer seine erste Veranstaltung 2021 in der Barfüßerruine haben. «Einfach Karten kaufen - FERTIG!», heißt es von Seiten der Organisatoren des Erfurter Theatersommers. Auch das Theater Altenburg Gera plant von Freitag an Aufführungen in den Genres Oper, Operette, Musical, Schauspiel, Ballett, Konzert und Puppentheater. Vor allem die Bühne am Park in Gera und das Altenburger Theaterzelt - ohne Seitenwände - sollen genutzt werden.

MUSEEN

Das Bauhaus-Museum, das Schiller-Museum und weitere Häuser der Klassik Stiftung Weimar haben bereits seit dem 28. Mai ihre Türen und Ausstellungen geöffnet. Ab Freitag (4. Juni) sollen in einem zweiten Schritt weitere Häuser, wie etwa das Haus Hohe Pappeln und das Goethe-Nationalmuseum für Besucherinnen und Besucher öffnen. Nach langer Schließzeit öffnen auch die Mühlhäuser Museen am Wochenende wieder für Publikum. Ab Samstag können Besucher dann über die Historische Wehranlage der mittelalterlichen Stadtmauern spazieren. Das Lindenau-Museum und das Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg wollen am 12. Juni wieder für Gäste öffnen.

Das Lutherhaus in Eisenach gewährt ebenfalls wieder Zutritt. Die Ausstellungen des Museums können ab Dienstag ohne Voranmeldung besucht werden, teilte die Stiftung Lutherhaus Eisenach mit. Gäste können dann die Dauerausstellung zu Luthers berühmter Bibelübersetzung und die aktuelle Sonderausstellung zum «Entjudungsinstitut» der evangelischen Kirchen während der NS-Zeit sehen. Erstmals seit der Aufstellung im Oktober 2020 könne im Innenhof des Lutherhaus auch die Skulptur «man in a cube» des bekannten chinesischen Künstlers Ai Weiwei erlebt werden, teilte die Stiftung mit.

FREIZEITPARKS

Der Inselsberg gilt als bekanntes Ausflugsziel des Thüringer Walds. Die Freizeitanlage Inselberg Funpark zwischen Tabarz und Brotterode (Gotha) ist seit Donnerstag wieder täglich ab 10 Uhr geöffnet - Sommerrodeln ist mit Maske und Abstand möglich. Der Hochseilgarten bleibt allerdings noch geschlossen. Im Aktivpark Hohenfelde in Kranichfeld (Weimarer Land) können ab Freitag aber auch Kletterfans auf ihre Kosten kommen. Auch die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten im ehemaligem Schieferbergwerk in Saalfeld (Saalfeld-Rudolstadt) ist wieder offen.

WASSERSPORT

Auf der Saale und der Unstrut kann wieder gepaddelt werden. Im Kanu könnte es - mit dem Blick auf die Dornburger Schlösser - etwa von Jena nach Naumburg (Sachsen-Anhalt) gehen. Überall dort, wo der Inzidenz-Wert sieben Tage in Folge unter 100 bleibt, können auch Freibäder wieder öffnen. So kann am Wochenende - wenn das Wetter mitspielt - etwa im Nordbad in Erfurt und im Sportbad Eisenach unter freiem Himmel geplanscht werden. Andernorts, wie etwa im Bad Salzunger Freibad «Drei Eichen» (Wartburgkreis) wird noch daran gearbeitet, die Bäder saisonfit zu machen.

GEDENKSTÄTTEN

Ab Freitag hat die Gedenkstätte Buchenwald in einem ersten Schritt die Dauerausstellung «Buchenwald. Ausgrenzung und Gewalt 1937-1945» im ehemaligen Kammergebäude sowie die Ausstellung zum «Sowjetischen Speziallager Nr. 2» für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Einzelne Gebäude müssen aufgrund ihrer geringen Größe jedoch weiterhin geschlossen bleiben oder können, wie das ehemalige Krematorium, nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora bietet ab Dienstag wieder Führungen und Betreuung von Besuchergruppen an.

Alle Öffnungsschritte erfolgen gemäß der Thüringer Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung und orientieren sich an den geltenden Inzidenz-Richtlinien. Steigen die Sieben-Tage-Inzidenzen wieder, muss das Freizeitangebot regional angepasst werden.

© dpa-infocom, dpa:210604-99-865157/4


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Passanten gehen auf der Brücke «Pont de Bir-Hakeim», mit Blick auf den Eiffelturm. Foto: Philippe Lopez/AFP/dpa Urlaubsziele in Europa vor dem Neustart Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.
Einheimische dürfen in Mecklenburg-Vorpommern schon seit Ende Mai wieder Urlaub machen, für Gäste aus dem übrigen Bundesgebiet ist das seit dem 4. Juni auch möglich, bei Anreise mit negativem Test. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa Corona und Urlaub: Das ist in den Bundesländern möglich Die Temperaturen steigen, in den ersten Bundesländern sind die Sommerferien in Sicht und viele Menschen sehnen sich nach Urlaub. Wegen der sinkenden Corona-Fallzahlen werden die Auflagen für Hotels und Gastronomie fast überall kräftig gelockert.
So unbeschwert wie im vergangenem Jahr wird der Winterurlaub in Thüringen diesmal nicht ablaufen. Offen ist, ob der Saisonbetrieb überhaupt losgehen kann. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv Thüringens Wintersportregionen bangen um den Saisonstart Langlaufloipen sind ausgeschildert, die Skilifte einsatzbereit. Doch hinter der Wintersportsaison 2020/21 im Thüringer Wald stehen dicke Fragezeichen. Das hat nicht nur mit dem Wetter zu tun.
Sieben große Open-Air-Festivals in Deutschland und der Schweiz fallen auch in diesem Jahr aus. Dazu zählt auch das Hurricane Festival in Scheeßel. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archiv/dpa Sieben Open-Air-Festivals wegen Corona abgesagt Die Sehnsucht nach diesem speziellen Festival-Lebensgefühl ist groß, die Enttäuschung der Musikfans nun umso größer. Sieben Musikspektakel in Deutschland und der Schweiz sind auf einen Schlag abgesagt. Ein Forscher sieht darin einen großen Einschnitt für Jugendliche.