Vorsicht mit Wildvögeln in der Mauser

18.08.2021
Im Sommer lassen Wasservögel Federn. Während der Mauser sind sie besonders stressanfällig und gefährdet. Worauf Wassersportler und Spaziergänger achten sollten.
Wildvögel in der Mauser lässt man besser in Ruhe. Foto: Christoph Schmidt/dpa/dpa-tmn
Wildvögel in der Mauser lässt man besser in Ruhe. Foto: Christoph Schmidt/dpa/dpa-tmn

Hamburg (dpa/tmn) - Auch ein noch so schönes Federkleid ist irgendwann abgenutzt und muss gewechselt werden: Doch während der Mauser, wenn die Vögel Federn lassen, werden viele Wildvögel flugunfähig. Die Deutsche Wildtier Stiftung weist darauf hin, dass Enten, Gänse, Schwäne und andere Arten dann besonders schutzbedürftig sind.

So sollten Wassersportler wie Stand-up-Paddler, Kanu- oder Tretbootfahrer auf Seen, Flüssen und Teichen nicht im Schilfgürtel anlegen. Denn dort suchen die Tiere während der Mauser im Sommer Schutz. Lea-Carina Mendel, Artenschützern bei der Stiftung, mahnt Hundebesitzer, ihre Vierbeiner anzuleinen, damit diese nicht in Uferrandzonen und im Gehölz stöbern und die Vögel aufscheuchen. «Es bedeutet puren Stress für sie», sagt Mendel.

Federwechsel im Sommer

Wenn der Fluchtreflex ausgelöst werde, verlören die Tiere Energie, die sie bräuchten, um sich gegen Beutegreifer wie Füchse oder freilaufende Hunde zu wehren.

Dass die Natur den Sommer für eine Vollmauser bei Wasservögeln vorsieht, hat einen Grund. «In dieser Zeit ist es warm, es gibt genug zu fressen, und Vögel gelangen auch ohne ihre sonst funktionsfähigen Flügel an Wasserpflanzen, Schnecken, Insekten oder Körner», so die Artenschützerin.

Andere Vögel wie etwa Greifvögel dagegen bleiben bei einer so genannten Teilmauser flugfähig. Sie ersetzen ihre Schwungfedern nach und nach - dieser Prozess kann sich laut der Stiftung über Jahre erstrecken.

© dpa-infocom, dpa:210818-99-887498/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Landschildkröten werden etwa 100 Jahre alt. Foto: Holger Hollemann Lebenserwartung eines Tieres vor Anschaffung beachten Vor dem Kauf eines jeden Haustieres sollten sich die zukünftigen Halter die Anschaffung gut überlegen. Gerade exotische Reptilien wie Schlangen und Schildkröten verpflichten die Besitzer über Jahrzehnte hinweg.
Solange keine Leinenpflicht herrscht und der Hund auf Ruf und Pfiff des Halters reagiert, kann er von der Leine, sagen Experten. Foto: Robert Günther Was Hundehalter im Wald und auf Wiesen beachten müssen Manchmal kommt der Jagdinstinkt bei Hunden durch. Dann können die Vierbeiner schon mal zu Wilderern werden. Wie können Hundebesitzer das verhindern?
Zwergfledermäuse fliegen manchmal durch das gekippte Fenster ins Zimmer - dann sollte man Ruhe bewahren und dem Tier helfen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn Verirrter Fledermaus das Fenster öffnen Wenn sich eine Fledermaus in die Wohnung verirrt, ist das meist aufregend - für Tier und Mensch gleichermaßen. Doch wie reagiert man am besten?
Was wird gegen Wilderei getan? Über dieses Thema können sich Kinder auf der Webseite abendteuer-regenwald.de informieren. Foto: Achim Scheidemann Internetseiten für Kinder zum Thema Wildtiere Das Leben von Wildtieren kennenlernen - das können Kinder auch im Internet. Außerdem bietet das Netz viele Infos zum Thema Wilderei und Tierschutz. Drei empfohlene Webseiten: