Von Wien nach Paris: Nightjet-Tickets sind nun erhältlich

28.09.2021
Ab sofort sind die Tickets für die neue Nachtzugverbindung von Wien nach Paris oder in die umgekehrte Richtung zu haben. Rund 14 Stunden dauert die Direktverbindung zwischen den beiden Metropolen.
Von Wien über München nach Paris? Das geht jetzt innerhalb von einer Nacht - die Tickets für die Verbindung sind nun zu haben. Foto: Harald Eisenberger/ÖBB/dpa-tmn
Von Wien über München nach Paris? Das geht jetzt innerhalb von einer Nacht - die Tickets für die Verbindung sind nun zu haben. Foto: Harald Eisenberger/ÖBB/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Im Schlaf von Wien via München nach Paris? Das geht - auf einer neuen Nachtzugverbindung ab dem 13. Dezember. Ab sofort sind die Tickets laut Bahn auf www.nightjet.com und www.oui.sncf zu haben. Auf der Webseite der Bahn dauert es mit dem Buchungsstart noch bis zum 13. Oktober.

Dreimal wöchentlich wird die Nachtzugverbindung von den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB),der französischen SNCF und der Deutschen Bahn in Kooperation bedient. Jeweils am Montag, Donnerstag und Samstag geht es vom Wiener Hauptbahnhof unter anderem über Salzburg und München nach Paris Gare de l'Est. Abfahrt ist um 19.40 Uhr, die Ankunft in Paris am nächsten Morgen um 9.42 Uhr. Jeweils am Dienstag, Freitag und Sonntag verkehrt der Nightjet in umgekehrter Richtung.

Einen Sitzplatz für die Verbindung gibt es in der zweiten Klasse ab 29,90 Euro (erste Klasse: 59,90 Euro). Wer allerdings ein Bett in einer Dreier-Kabine bevorzugt, muss mindestens 89,90 Euro (erste Klasse: 124,90 Euro) bezahlen.

In den kommenden Monaten und Jahren sollen noch weitere Nachtzugverbindungen in Europa an den Start gehen. Eine entsprechende Absichtserklärung hatten die Konzernchefs mehrerer europäischer Bahnunternehmen bereits im vergangenen Jahr unterzeichnet.

© dpa-infocom, dpa:210928-99-400428/2

Nightjet

oui.sncf

Webseite der Deutschen Bahn


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der Nightjet der ÖBB fährt von Innsbruck über München nach Brüssel. Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa Neuer Nachtzug startet von Wien über Köln nach Brüssel Während Deutschland über eine Ausweitung des Nachtzugverkehrs diskutiert, schaffen die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) weitere Fakten.
Ein Nachtzug (EuroNight) steht im Bahnhof Altona in Hamburg zur Abfahrt nach Wien bereit. Foto: Bodo Marks Schlafwagen nur noch auf wenigen Strecken
In Zukunft soll täglich ein Nachtzug aus Deutschland in die Schweiz fahren. Hinter den neuen Verbindungen stehen die Bundesbahnen von Österreich und der Schweiz. Foto: picture alliance / dpa Mehr Nachtzugverbindungen in die Schweiz geplant Auch weil klimafreundliche Fortbewegungsmittel immer beliebter werden: Die Bundesbahnen der Schweiz und Österreich wollen in Zukunft mehr Nachtverbindungen von Deutschland in die Schweiz anbieten.
Ein erstaunliches Gewimmel: Auf Night-Trains.com lässt sich sehen, wie viele Nachtzüge in Europa unterwegs sind. Auch für die anderen Weltregionen gibt es Karten. Foto: Night-trains.com/dpa-tmn Die Weltkarte der Nachtzüge Auf den Gleisen durch die Nacht fahren und am nächsten Morgen ganz woanders sein. Nachtzüge haben etwas Romantisches. Wo sie überall auf der Welt unterwegs sind, lässt sich im Netz erkunden.