Von Boltenhagen bis Queensland: Neues aus der Reisewelt

27.02.2020
Eine neue Aussicht für Urlauber in Boltenhagen, schwedisches Design in Malmö und ein Museum für Mary Poppins in Australien: Wissenswertes aus der Welt des Reisens.
Auf die Düne verlegt: So soll die neue Promenade in Boltenhagen aussehen. Foto: b&o Ingenieure/dpa-tmn
Auf die Düne verlegt: So soll die neue Promenade in Boltenhagen aussehen. Foto: b&o Ingenieure/dpa-tmn

Ostsee: Boltenhagen macht Düne begehbar

Boltenhagen (dpa/tmn) - Das Ostseebad Boltenhagen verlegt einen Großteil seiner Promenade auf die Düne und ermöglicht Spaziergängern so einen ungehinderten Blick auf das Meer. Barrierefreie Zugänge ermöglichen es künftig auch älteren Menschen mit Rollatoren, Familien mit Kinderwagen und Personen mit Handicap, den Blick auf die Ostsee zu genießen. Die Bauarbeiten sollen laut Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern bis in den Dezember hinein dauern. Boltenhagen ist das touristische Zentrum an der Ostsee zwischen Wismar und Lübeck.

Schweden: Neues Design-Festival in Malmö

Liebhaber des skandinavischen Designs kommen im Frühjahr in Malmö zusammen: In der Stadt im Süden Schwedens finden vom 7. bis zum 10. Mai zum ersten Mal die Southern Swedish Design Days statt. Vier Tage lang stehen Ausstellungen, Seminare und Partys in ganz Malmö im Programm, offen für alle und ohne Eintritt. Zentrum der Veranstaltung ist laut Visit Sweden das Gründerzentrum Lokstallarna im Stadtteil Kirseberg.

Queensland: Neues Museum für Mary Poppins

Der berühmten Romanfigur Mary Poppins widmet sich ein neues Museum im Geburtsort der Schöpferin. In Maryborough im australischen Queensland hat im Geburtshaus von Pamela Lyndon Travers (1899-1996) nun eine dauerhafte Ausstellung geöffnet, wie Tourism Queensland mitteilt. Dort erfahren Fans alles über Mary Poppins und ihre Erschafferin. Zu sehen gibt es unter anderem Bilder, Gemälde, Skulpturen, Möbel und Schriftstücke aus Travers' Nachlass.

Webseite von Boltenhagen

Infrastruktur-Projekt in Boltenhagen

Southern Swedish Design Days

Infos zur Mary-Poppins-Ausstellung


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Mehr als baden: Auf Fehmarn fühlen sich auch Kitesurfer wohl. Foto: Thies Raetzke/Tourismus-Service Fehmarn Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom Von Fehmarn im Westen bis Usedom im Osten gibt es vor der deutschen Ostseeküste eine ganze Reihe von Inseln. Bei Urlaubern beliebt sind sie alle, aber doch ganz unterschiedlich.
Durch die Schulferien kommt es gerade in Baustellen auf den Autobahnen immer wieder zu Staus und stockendem Verkehr. Foto: Peter Steffen Sommerferien: Stausaison steht vor dem Höhepunkt In Deutschland ist Ferien-Hochsaison. Deshalb wird von Autofahrern viel Geduld erfordert. Mehr als 60 Prozent der Schüler haben frei. Bundesweit kann es am Wochenende zu Staus kommen.
Unterwegs im Kanu auf der Peene - auf der Suche nach Bibern und anderen Tieren. Foto: Alexandra Frank Biber, Flieger und Wikinger - Bootstour auf der Peene Vom Kummerower See bis zum Peenestrom bei Anklam erstreckt sich der Naturpark Flusslandschaft Peenetal in Mecklenburg-Vorpommern. Eine artenreiche Moorlandschaft, die man am besten vom Wasser aus erkundet - erstaunliche Begegnungen sind garantiert.
Bald im Mittelmeer unterwegs: Die neue «Aida Nova» von Aida Cruises. Foto: Aida Cruises «Aida Nova» im Mittelmeer: Wo die Reederei 2019/20 fährt Aida Cruises schickt die neue «Aida Nova» im Sommer 2019 ins Mittelmeer. Darüber hinaus gibt es viele Abfahrten ab deutschen Häfen - Nordeuropa als Kreuzfahrtziel boomt. An den Winterfahrgebieten der «Prima» und «Perla» ändert sich in der Saison 19/20 nichts.