Volle Ferienhausmiete nicht schon bei Buchung zahlen

10.09.2020
Wer ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung bucht, muss meist eine Anzahlung machen. Der Restbetrag sollte möglichst erst vor Ort gezahlt werden.
Den Restbetrag einer Ferienhausmiete sollte man erst bei der Anreise bezahlen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Den Restbetrag einer Ferienhausmiete sollte man erst bei der Anreise bezahlen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Kehl (dpa/tmn) – Wird eine Ferienwohnung als Einzelleistung gebucht, ist in der Regel bereits ein Teilbetrag fällig. Wie hoch solche eine Anzahlung ist, ist dem Anbieter freigestellt. «Es kommt immer auf die vertragliche Gestaltung an», sagt Susanne Kohler, Juristin beim Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland. Der Mieter sollte also vorher schauen, auf was er sich einlässt.

Oft ist die Buchung schon verbindlich, auch wenn noch keine Anzahlung getätigt wurde. Im Einzelfall kann eine wirksame Buchung von einer vorherigen Anzahlung abhängig gemacht werden. Auch hier kommt es auf die vertragliche Gestaltung an.

«Vorsichtig wäre ich, wenn die volle Höhe der Miete für das Ferienhaus oder die Wohnung schon bei der Buchung fällig wird», sagt Susanne Kohler. Sie empfiehlt generell, vor allem Angebote zu wählen, wo der Restbetrag erst bei der Anreise oder kurz davor bezahlt wird.

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sei es zudem empfehlenswert, die AGB genau zu lesen und zu prüfen, ob eine kostenlose Stornierung möglich ist. Viele Anbieter bieten Buchungen mit und ohne Stornierungsoptionen an.

© dpa-infocom, dpa:200910-99-509700/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wann geht es wieder nach Mallorca? Auf der beliebtesten Urlaubsinsel der Deutschen ruht der Tourismus. Foto: Clara Margais/dpa/dpa-tmn Was wird in diesem Jahr aus meinem Urlaub? Können wir in diesem Jahr noch reisen? Und wenn ja, wann und wie? Derzeit ist noch vieles ungewiss. Ein Überblick mit allem, was wir derzeit wissen - und was noch nicht.
Ferienhaus in den Dünen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst - der Urlaub abseits der Massen dürfte in diesem Sommer besonders gefragt sein. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Pro und Contra Ferienhaus-Urlaub Sommer, Sonne, Schutzmaske: Nach Wochen der Beschränkungen haben viele das Bedürfnis nach Erholung. Ferienhäuser sind diese Saison aus guten Gründen sehr gefragt. Aber kommen sie für jeden in Frage?
«Ferienwohnung frei»: Bald sollen wieder Urlaubsreisen in Deutschland möglich sein. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Bei Ferienunterkünften kommt es auf Stornierungsregeln an Gute Nachrichten für Urlauber: Sie dürfen wieder Pläne schmieden für Reisen in Deutschland. Wer jetzt bucht, sollte aber genau hinschauen.
Passanten gehen auf der Brücke «Pont de Bir-Hakeim», mit Blick auf den Eiffelturm. Foto: Philippe Lopez/AFP/dpa Urlaubsziele in Europa vor dem Neustart Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.