Vogel- und Insektentränken im Garten

19.06.2020
Hitze und Trockenheit machen Vögeln und Insekten im Sommer oft zu schaffen. Eine kleine Tränke im Garten oder auf dem Balkon hilft oft Wunder.
Auch Vögel brauchen im Sommer mehr Flüssigkeit. Foto: picture alliance / dpa
Auch Vögel brauchen im Sommer mehr Flüssigkeit. Foto: picture alliance / dpa

Berlin (dpa/tmn) - In den Sommermonaten summt und zwitschert es im Garten und auch auf manchem Balkon. Besonders da, wo es viele Pflanzen und Blüten gibt, fühlen sich Insekten und Vögel wohl. Wer die kleinen und größeren Besucher in den heißen Monaten unterstützen will, kann dies mit ein paar einfachen Mitteln tun.

Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) erklärt, wie es geht.

Hummeln, Bienen und Käfer brauchen Wasser, um ihren Durst zu löschen oder Nester zu bauen. Eine Insektentränke für den Balkon oder Garten sei schnell zusammengestellt: Einfach eine flache Schale mit Wasser füllen und ein paar Steinchen oder Murmeln als Landeplatz hineinlegen, damit die Krabbler nicht ertrinken. Das Wasser sollte regelmäßig ausgewechselt und das Gefäß gesäubert werden.

Suppenteller für kühlendes Bad

Auch Vögel haben im Sommer einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf. In vielen Siedlungen und Städten sind natürliche Gewässer fast verschwunden. Der Nabu bittet daher Garten- und Balkonbesitzer, mit Wasserstellen auszuhelfen. Schon ein einfacher mit klarem Wasser gefüllter Blumentopfuntersetzer oder Suppenteller erfülle diesen Zweck. Manche Vögel nutzten die Tränke auch für ein kühlendes Bad. Wichtig ist auch hier, das Wasser regelmäßig auszutauschen, damit sich keine Keime ausbreiten.

Wer öfter Katzenbesuch hat, sollte eine erhöhte oder aufhängbare Vogeltränke in Erwägung ziehen. Diese eignen sich auch gut für den Balkon, wo es generell weniger Platz gibt. Außerdem könnten Vögel diese besser im Anflug erreichen.

Für die Gefiederpflege nutzen einige Vogelarten gerne ein Sandbadeplätzchen. Dafür an einer sonnigen Stelle einfach etwas Humus entfernen und die entstandene Mulde mit feinem Sand füllen. Hier wäre es gut, wenn die nähere Umgebung frei von Büschen ist - dies gäbe den Vögeln Sicherheit vor anschleichenden Katzen und anderen Räubern.

© dpa-infocom, dpa:200611-99-386504/2

Landesbund für Vogelschutz

NABU Baden-Württemberg

Insektentränke NABU


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Bestände insektenfressender Vögel gehen deutlich zurück. Foto: Rainer Jensen Immer weniger insektenfressende Vögel gezählt Überall wird von Insektensterben gesprochen. Was bedeutet das für Vögel, die sich von ihnen ernähren? Eine Studie zeigt europaweit Rückgänge auf. Verantwortlich dafür ist aber nicht das Insektensterben allein.
Gartenbesitzer sollten bis Ende September Nistkästen und Vogelhäuschen reinigen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Im Frühherbst Nistkästen reinigen Für Vogelhäuschen im Garten kann ein Herbstputz ratsam sein. Die Nistkästen bieten im Winter nicht nur Vögeln Unterschlupf.
Vögel lieben es, in flachem Wasser zu plantschen. Foto: Sophie Tummescheit Schalen aus glattem Stein: Was sich als Vogeltränke eignet Nicht nur im Winter, auch im Sommer können Vögel im Garten Unterstützung brauchen. Jetzt sind es vor allem Wasserschalen, die Vögeln helfen und Freude bereiten. Nicht jede ist allerdings geeignet.
Eine Wassertränke lädt Vögel auch zum Baden ein. Deswegen besteht die Gefahr, dass sich Keime in dem warmen Wasser schnell vermehren. Foto: Patrick Pleul Wassertränke für Vögel im Garten täglich reinigen Vogelfreunde stellen im Garten oder auf dem Balkon gerne eine Wassertränke auf. Allerdings ist dann ein regelmäßiger Wechsel des Wassers ratsam, da sich die Vögel schnell infizieren können. Dieses Risiko lässt sich leicht mit zwei Gefäßen vermeiden.