Vergleiche ohne Produktprüfung sind keine Tests

14.12.2020
Test klingt immer gut - ist es aber nicht immer. Viele Internetportale segeln hier unter falscher Flagge und geben statistische Auswertungen von Herstellerangaben als Warentests aus. Dürfen die das?
Vergleiche von Produktwerten ohne eine Prüfung der jeweiligen Geräte, sind keine Tests, hat das Oberlandesgericht Köln entschieden. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Vergleiche von Produktwerten ohne eine Prüfung der jeweiligen Geräte, sind keine Tests, hat das Oberlandesgericht Köln entschieden. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn

Köln (dpa/tmn) - Produktvergleiche ohne Produktprüfungen dürfen nicht als Tests ausgegeben werden. Das hat das Oberlandesgericht Köln in einem Urteil (Az.: 6 U 136/19) entschieden, das der Verbraucherzentrale Bundesverband als Kläger erwirkt und veröffentlicht hat.

Beklagte war ein Portal, das Testurteile ohne Produktprüfungen auf Basis einer statistischen Auswertung der Hersteller- und Händlerangaben vergeben hatte. Dieses Prozedere beanstandeten die Richter als Irreführung.

Sie untersagten dem Portal zum einen, weiterhin Produktvergleiche als Tests auszugeben, wenn bewertete Produkte gar nicht einzeln geprüft worden sind. Zum anderen darf das Portal auch die Domain «Test.net» nicht mehr für solche algorithmusbasierten Produktvergleiche verwenden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

© dpa-infocom, dpa:201214-99-690926/2

Urteil


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
«Yourfone24.de» gaukelt Surferinnen und Sufern vor, etwas mit der Drillisch-Seite «Yourfone.de» zu tun zu haben. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn «Yourfone24.de» ist ein Fakeshop Auf «.de»-Webseiten fühlen sich viele Surfer intuitiv gut aufgehoben. Eine verschlüsselte Verbindung, gutes Design und Siegel schaffen zusätzlich Vertrauen. Doch das alles muss gar nichts heißen.
Sterntaler: Doch leider ist im Internet - ganz wie im Märchen - längst nicht alles wahr. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-tmn So verlässlich sind Bewertungen im Netz Bewertungen im Internet werden immer wichtiger und beeinflussen zahllose Kaufentscheidungen. Aber wie zuverlässig sind die Rezensionen tatsächlich? Und wie erkennt man falsche Bewertungen?
TAN-Generatoren als eigene kleine Geräte bieten die Banken bislang fast ausschließlich fürs Onlinebanking an. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Das ändert sich beim Onlineshopping Es passiert beim Online-Shopping: Nach Eingabe der Kreditkartennummer erscheint die Meldung «Der Bezahlvorgang kann nicht ausgeführt werden.» Die Karte sei nicht beim Authentifizierungssystem registriert. Was ist denn hier los?
Tipp die Birne: Eben noch im Netz, gleich schon mit anderen Lebensmitteln vor der Haustür. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Lebensmittel aus dem Netz Getränke, Milch, Gemüse, Dosen, Mehl: Der Einkauf wird schnell zur schweren Last und raubt auch noch Zeit. Warum nicht einfach nach Hause liefern lassen? Was dafür spricht, und was dagegen.