Verband Saarländischer Karnevalsvereine e.V.

Verband Saarländischer Karnevalsvereine e. V.

~ km Kaiserstr. 170 -174, 66386 St. Ingbert

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: Geschlossen
Dienstag: 09:00 - 13:00
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: Geschlossen
Freitag: 09:00 - 13:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Verband Saarländischer Karnevalsvereine e. V. finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: St. Ingbert, Kaiserstr. 170 -174. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Verband Saarländischer Karnevalsvereine e. V. eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Karnevalsvereine.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06894103111. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.vsksaar.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (12576) Alle anzeigen
Elf Sprachen beherrscht der Online-Übersetzer «DeepL». Foto: Florian Schuh/dpa-tmn «DeepL» macht Google Translate Konkurrenz Text zu übersetzen? Da greifen viele erstmal zum Google-Übersetzer. Doch ein Kölner Start-up macht dem Tech-Giganten Konkurrenz. Mit einem Online-Übersetzer, der auf maschinelles Lernen setzt.
Cranberry-Ernte in Wisconsin: Weil die Beeren innen hohl sind, schwimmen sie auf dem Wasser - daher werden zunächst die Felder geflutet. Foto: Verena Wolff/dpa-tmn Zur Cranberry-Ernte nach Wisconsin Wisconsin ist der größte Produzent von Cranberrys in den USA. Wer zur Erntezeit im September und Oktober in den Mittleren Westen kommt, erlebt zugleich einen farbenfrohen Indian Summer.
Das Fairphone 3+ kostet 469 Euro und kommt mit zwei Jahren Garantie. Foto: Fairphone/dpa-tmn Das Fairphone 3+ im Praxistest Auch bei Fairphone ist es inzwischen Tradition, im Spätsommer ein neues Smartphone vorzustellen. Wie jüngst das Fairphone 3+. Es ist nicht ganz neu, aber: Auch Besitzer des Vorgängers profitieren.
Tui will weiterhin Reisen zu den Kanarischen Inseln anbieten - trotz Reisewarnung. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa Tui will trotz Reisewarnung Urlauber auf die Kanaren bringen Anfang September hat das Auswärtige Amt ganz Spanien zum Risikogebiet erklärt. Auch von einem Urlaub auf den Kanarischen Inseln wird somit abgeraten. Der Veranstalter Tui will dennoch Reisen dorthin anbieten.