USB-Buchse des Smartphones reinigen

14.02.2019
Das Handy lädt sich nicht mehr richtig auf? Es gibt regelmäßig Aussetzer bei der Musikwiedergabe? - Bei Problemen dieser Art muss nicht gleich das Gerät kaputt sein. Manchmal brauchen die Anschlüsse einfach eine Reinigung.
Gibt es Probleme mit der Lade- oder der Kopfhörerbuchse, kann sich eine vorsichtige mechanische Reinigung lohnen - etwa mit einer Nadel oder Pinzette. Foto: Andrea Warnecke
Gibt es Probleme mit der Lade- oder der Kopfhörerbuchse, kann sich eine vorsichtige mechanische Reinigung lohnen - etwa mit einer Nadel oder Pinzette. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Findet das USB-Kabel keinen Halt mehr in der Buchse oder kommt es immer wieder zu Aussetzern beim Laden, kann eine Reinigung der USB-Buchse weiterhelfen.

Denn dort kann sich im Laufe der Zeit eine Menge Staub und Schmutz sammeln, der durch den ständigen Druck des USB-Steckers auch noch komprimiert wird.

Zu Leibe rücken kann man den Ablagerungen mit Druckluftspray, aber auch mit einer sehr feingliedrigen Pinzette, einer aufgebogenen Büroklammer oder einer Nadel - allerdings sehr behutsam, um nichts zu zerstören. So ein Vorgehen kann sich auch bei der Klinkensteckerbuchse lohnen, wenn es ständig Aussetzer bei der Musikwiedergabe gibt.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein bunter Strauß: Die Vielfalt an Audio- und Videoschnittstellen ist groß. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Cinch, Klinke oder HDMI: Audio-Schnittstellen im Überblick Sie sind so vielfältig wie die Geräte, an denen man sie findet: Audio-Schnittstellen für die Signalübertragung. Denn für optimalen Ton kommt es auf den richtigen Anschluss und das passende Kabel an.
Passt nicht: Immer mehr, gerade höherpreisige, Smartphones verzichten auf den bekannten Klinkenanschluss für Kopfhörer. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke Klinke? Lightning? USB-C? Bluetooth? Wer heute einen Kopfhörer für sein Smartphone kauft, muss sich neben Hersteller, Design und Klang auch noch mit der Frage beschäftigen, ob und welchen Anschluss das gute Stück denn haben darf. Modern ist hier nicht immer erste Wahl.
Ansteckmikros werden auch Lavaliermikrofone genannt und sind ideal für Interviews. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn Mikros für Smartphones und Camcorder Rauschen, brummen, nuscheln: Bei Tonaufnahmen schwächeln viele Camcorder, Kameras und Smartphones. Erst ein externes Mikro peppt den Sound ordentlich auf. Neben dem richtigen Mikrofontyp spielen auch die Anschlüsse und die Stromversorgung eine Rolle.
Verschiedene Apps können verschiedene Funktionen für die Audio-Aufnahme erfüllen. Foto: Andrea Warnecke Das Smartphone als Diktiergerät Assistenten, Ärzte und Journalisten brauchen oft Diktiergeräte. Doch auch für Privatpersonen gibt es viele Gründe, das gesprochene Wort zu archivieren. Mit Smartphones gelingt das ausgezeichnet. Das richtige Zubehör steigert die Aufnahme-Qualität deutlich.