Unterwelt-Epos «Mafia III» erscheint Anfang Oktober

04.05.2016
Etwas Film Noir und viel südliches Flair. «Mafia III» spielt in New Bordeaux, einer Interpretation New Orleans' der späten 1960er Jahre. Screenshot: 2K Foto: 2K
Etwas Film Noir und viel südliches Flair. «Mafia III» spielt in New Bordeaux, einer Interpretation New Orleans' der späten 1960er Jahre. Screenshot: 2K Foto: 2K

München (dpa/tmn) - Anfang Oktober kommt der dritte Teil der Unterwelt-Simulationsreihe «Mafia» für PC, PS4 und Xbox One. Diesmal geht es in die dem New Orleans der späten 1960er Jahre nachempfundene Stadt New Bordeaux.

Vietnam-Heimkehrer Lincoln Clay und seine «Familie» geraten blutig mit der italienischen Mafia aneinander. Anschließend muss Clay seinen Aufstieg zur Macht ganz von unten beginnen. Neben der Standardausgabe für rund 70 Euro soll es auch Sammlereditionen mit zusätzlichen Inhalten und Beigaben geben - die Altersfreigabe steht laut Publisher 2K noch aus.

Trailer Mafia III (youtube)


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Einmal laut schreien bei der Abfahrt bitte: «Planet Coaster» macht PC-Spieler zu Freizeitpark-Planern und -Managern. Screenshot: Frontier Developments Foto: Frontier Developments Der virtuelle Freizeitpark: «Planet Coaster» im Test In «Planet Coaster» bauen Spieler ihren eigenen Freizeitpark - von der Burgerbude bis zur wildesten Achterbahn. Der Liebe zum Detail sind dabei keine Grenzen gesetzt. Genau das Richtige für kreative Fans von Wirtschaftssimulationen.
2009 startete die Gamescom mit 450 Ausstellern. In diesem Jahr wollen die Veranstalter die 1000-Marke knacken. Foto: Oliver Berg Die Gamescom feiert Jubiläum Als die Gamescom 2009 erstmals in Köln eröffnete, war die Messe vor allem noch ein Treff für Hardcore-Spieler. Seitdem ist viel passiert, nicht nur in Sachen Wachstum. Selbst die Kanzlerin und der Kölner Dom können sich dem digitalen Zauber nicht entziehen. Wie geht es weiter?
Der Amiga 500 von Commodore hat im Gegensatz zum älteren C64 bereits ein Diskettenlaufwerk eingebaut. Er kam 1987 auf den Markt. Foto: Caroline Seidel Spielen wie vor drei Jahrzehnten - Retro-PCs als Hobby Anfang der 1980er Jahre bewegten sich Mario und Pac-Man erstmals über die Bildschirme. Viel hat sich seitdem in der Welt der Computer getan - doch auch heute noch widmen sich Fans von Retro-PCs den Rechnern der Vergangenheit. Ein spannendes und (anfangs) günstiges Hobby.
Der PC ist nach wie vor die beliebteste Spieleplattform in Deutschland. Foto: Peter Steffen Konsumzahlen in Deutschland: Computerspieler werden älter Computerspiele sind eine Freizeitbeschäftigung für Jungs im Teenageralter? Weit gefehlt! Der durchschnittliche Gamer ist in Deutschland 35 Jahre alt - und in fast jedem zweiten Fall eine Frau.