Unterkünfte vermieten: Dubai vergibt Holiday-Home-Lizenzen

13.06.2016
In Dubai ist es jetzt leichter, eine Ferienwohnung zu vermieten. Die Vermittlung durch einen lizenzierten Dienstleister ist nicht mehr erforderlich. Vermieter können selbst eine Konzession erwerben.
Wer in Dubai eine Ferienwohnung vermieten möchte, benötigt jetzt nur noch eine «Holiday-Home»-Lizenz. Bisher musste dafür ein Dienstleister beauftragt werden. Foto: Ali Haider
Wer in Dubai eine Ferienwohnung vermieten möchte, benötigt jetzt nur noch eine «Holiday-Home»-Lizenz. Bisher musste dafür ein Dienstleister beauftragt werden. Foto: Ali Haider

Hamburg (dpa/tmn) - Erst im März hatte Dubai strengere Regeln für die Vermietung von Ferienwohnungen und -häusern aufgestellt. Demnach war es nur noch erlaubt, eine Immobilie über einen Dienstleister mit Lizenz zu vermieten.

Diese Regel wurde nun wieder geändert, wie die Tourismusvertretung des Emirats erklärt. Nun kann jeder Vermieter selbst eine sogenannte «Holiday-Home»-Lizenz beantragen, sofern er bestimmte Qualitätskriterien erfüllt - ohne einen Dienstleister.

Dubai hat dazu nun ein Abkommen mit Airbnb abgeschlossen, dem größten Vermittler von Privatunterkünften. Airbnb verpflichte sich, die Richtlinien für die Vermietung einzuhalten, teilte Dubai Tourism mit. Durch die Kooperation soll das Angebot an Airbnb-Unterkünften in dem Emirat weiter wachsen. Derzeit seien fast 3500 Angebote gelistet - mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Dubai und die Emirate sind wegen riesiger Malls bei Shopping-Touristen beliebt - das Land will Urlaubern die Mehrwertsteuer erstatten. Foto: Andrea Warnecke Emirate planen Erstattung der Mehrwertsteuer für Touristen Besucher der Vereinigten Arabischen Emirate können sich freuen: Das Land will Touristen bei Ausreise die gezahlte Mehrwertsteuer erstatten. Und das soll vollautomatisch und elektronisch gehen.
Längst mehr nur ein Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien: Dubai lockt sogar im heißen Sommer viele Gäste deutscher Reiseveranstalter an. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Nicht nur als Stopover: Die Emirate als Reiseziel Wüste, Oasen, Wolkenkratzer und Strand - die Arabischen Emirate haben als Reiseländer einiges zu bieten. Daher sind sie bei Urlaubern längst kein Geheimtipp mehr. Und auch die Reiseveranstalter vermelden wachsende Buchungszahlen.
Mehr als 2600 Meter Ingenieurkunst: Eine neue Brücke namens Queensferry Crossing führt nun über den Meeresarm Firth of Forth in Schottland. Foto: Airborn Lens/VisitScotland/dpa-tmn Reise-News: Schrägseilbrücke, Seilrutsche und Designermuseum Den Meeresarm Firth of Forth in Schottland können Reisende ab diesem Sommer über eine der längsten Schrägseilbrücken der Welt überqueren. Paris zeigt in einem Museum Arbeiten des Modeschöpfers Yves Saint Laurent. Und das Emirat Ras al-Chaima plant eine neue Seilrutsche.
Das neue Founder's Memorial in Abu Dhabi erinnert an den verstorbenen Herrscher des Emirats, Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan. Foto: Neues Denkmal für verstorbenen Scheich in Abu Dhabi Ein neues Denkmal im Stadtzentrum von Abu Dhabi erinnert an den Gründervater der Vereinigten Arabischen Emirate. In einem daneben gelegenen Informationszentrum erfahren Besucher mehr über das Leben von Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan.