Unendlich viele Welten - «Super Mario Maker 2»

28.06.2019
Wer wollte Nintendo-Held Mario nicht schon immer mal durch selbst gestaltete Level steuern? Mit dem neuen «Super Mario Maker 2» klappt das nun auch auf der Switch.
Der «Super Mario Maker» ist in seiner zweiten Ausgabe nun auch für die Konsole Nintendo Switch verfügbar. Screenshot: Nintendo/dpa-tmn Foto: Nintendo
Der «Super Mario Maker» ist in seiner zweiten Ausgabe nun auch für die Konsole Nintendo Switch verfügbar. Screenshot: Nintendo/dpa-tmn Foto: Nintendo

Berlin (dpa/tmn) - Ein von der WiiU auf die Nintendo Switch portierter Titel kann eine unsichere Nummer sein. Wenn man Pech hat, gibt es nämlich nur kleine Verbesserungen. Nicht so beim «Super Mario Maker 2».

Beim neuen Mario-Levelbaukasten haben die Entwickler Stoff reingepackt, der die «2» im Titel mehr als rechtfertigt. Zu den schon schier unendlichen Möglichkeiten, eigene Mario-Level zu gestalten, kommen jetzt noch einmal Massen an Bausteinen hinzu. Hunderte von Bauelementen, Items und Gegnern stehen zur Verfügung, um eigene Level zu bauen und sie Spielern in der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen.

Man kann sich aus den Level-Elementen sämtlicher Mario-Spiele bedienen. Neu ist dieses Mal, dass auch Super Mario 3D World als Setting hinzukommt – die dritte Dimension also. Wer ein Level erschafft, hat nun erstmals auch die Möglichkeit, bestimmte Bedingungen für den erfolgreichen Abschluss einer Aufgabe abseits vom Erreichen der Fahne in der vorgegebenen Zeit festzulegen, zum Beispiel die Anzahl der zu sammelnden Münzen.

Ebenfalls neu: Herausforderungen lassen sich nun zu zweit an einer Konsole erstellen oder Freunde treten Level zu zweit an. Bis zu vier Spieler an einer Konsole oder auch online dürfen also nun gemeinsam ran.

«Super Mario Maker 2» gibt es exklusiv für die Switch. Das Spiel ist ohne Altersbeschränkung freigegeben und kostet rund 60 Euro.

Super Mario Maker im Netz


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
In «Mittelerde: Schatten des Krieges» trifft man auch auf solch angenehmene Zeitgenossen mit feurigem Atem. Foto: Warner Bros. Interactive Entertainment/dpa-tmn Von Widerstandskämpfern und Ringschmieden: Neue PC-Spiele Schlammschlachten und Kämpfe gegen feuerspeiende Roboterhunde gehören bei den PC-Neuerscheinungen des Monats ebenso dazu wie anspruchsvolle Rätsel-Plattformer und ein gruseliger Besuch in Mittelerde.
«Super Mario Run» ist zunächst nur für iOS erhältlich, soll aber noch für Android kommen. Foto: Nintendo Neue mobile Games: Smartphone-Spiele auf dem Retro-Trip Nintendo schickt Maskottchen Mario erstmals auf Smartphones und weiß zu überzeugen. Gleich zwei Neuerscheinungen wurden von GTA inspiriert, haben jedoch ihren ganz eigenen Charme. Und «Dawn of Titans» überzeugt mit grafischen Höchstleistungen.
«Gear Club Unlimited» für Nintendo Switch ist eine Renn-Simulation für nicht allzu professionelle Couch-Rennfahrer. Foto: Anuman Interactive/dpa-tmn Neue Konsolenspiele: Freiheitskämpfer und Flotten-Admirale Eine Shinto-Göttin muss die Welt vor dem bösen Drachen retten, und auch ein Fledermaus-Chamäleon-Gespann stürzt sich in den Kampf gegen das Böse. Wer es auf der Konsole gern weniger dramatisch mag, kann auf die Rennstrecke gehen - oder Raumschiffe in Stücke schießen.
«Assassin's Creed Odyssey» spielt im antiken Griechenland und bietet auch wieder Seeschlachten als Spielelement. Foto: Ubisoft/dpa-tmn Zehn spannende Spiele von der Videospielemesse E3 In Los Angeles zeigt die Videospielbranche, was in den nächsten Monaten PC- und Konsolenspieler begeistern soll. Darunter sind viele Fortsetzungen, etwa mit Mario, aber auch neue und innovative Titel, die von der Antike bis in eine dystopische Zukunft führen.