Tweety ist der beliebteste Name für Wellensittiche

21.02.2019
Merlin, Rocky, Koko: Wellensittichbesitzer geben ihren Tieren die unterschiedlichsten Namen. Welche die beliebtesten sind, können Vogelfreunde auf einer speziellen Webseite nachlesen.
Die beliebtesten Wellensittichnamen sind Tweety, Charly und Coco. Foto: Silas Stein
Die beliebtesten Wellensittichnamen sind Tweety, Charly und Coco. Foto: Silas Stein

Bretten (dpa/tmn) - Welcher Name fällt einem ein, wenn man an einen Wellensittich denkt? Hansi? Oder Bubi? Diese Namen liegen laut Namenssammlung einer Vogel-Website allerdings nur auf den Plätzen fünf und vier. Die beliebtesten Wellensittichnamen sind Tweety, Charly und Coco.

Auf der Internetseite für Vogelfreunde haben Wellensittichbesitzer seit 1997 die Namen ihrer bunten Piepmätze registrieren lassen. Die Sammlung bringt es inzwischen auf 45.029 Einträge. Zuerst hatte über die Statistik das Magazin «Wellensittich & Papageien» (Ausgabe 2/2019) berichtet.

In der Namensstatistik werden auch Wellensittich-Halter fündig, die noch nach Anregungen für einen passenden Namen suchen. So erfahren sie, dass Hexe oder Rocky gar keine Einzelfälle sind. Horst Schlämmer dagegen schon.

Namenstatistik birds-online


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nymphensittiche fühlen sich als Paar am wohlsten: Allerdings sind die Vögel sehr brutfreudig. Foto: Caroline Seidel Nymphensittiche vom Brüten abhalten Die neugierigen und verspielten Nymphensittiche sind beliebte Haustiere. Da die geselligen Vögel mindestens paarweise gehalten werden müssen, kann es schnell mal Nachwuchs geben. Mit den richtigen Maßnahmen können Halter dies verhindern.
Wellensittiche brauchen ebenso wie Papageien zusätzliche Vitamin-A-Gaben - beispielsweise über Karotten. Foto: Andrea Warnecke Wellensittiche brauchen Extra-Vitamine Der kleine Snack zwischendurch: Wellensittichen und Papageien sollten regelmäßig Möhren- und Apfelstücke bekommen. Auf diese Weise nehmen sie wichtiges Vitamin-A zu sich, das im Futter nicht ausreichend enthalten ist.
Wellensittiche reagieren, wie andere Haustoere auch, empfindlich auch Zug- und Heizungsluft. Um das Wohl seines Tieres nicht zu gefährden, sollte man darauf achten, dass die Luft feucht bleibt und sie sich beim Lüften nicht im Raum befinden. Foto: Andrea Warnecke Wellensittiche vor Zugluft schützen Tiere sind an das Heizen nicht gewöhnt, ebenso wenig an das Lüften. Das gilt auch für Wellensittiche. Wem sein Wellensittich am Herzen liegt, der sollte einige Dinge beachten und vermeiden.
Schlauheit macht attraktiv - das gilt zumindest bei Wellensittichen. Laut einer Studie entscheiden sich Weibchen für das Männchen mit mehr Fähigkeiten. Foto: Wellensittich-Weibchen bevorzugen clevere Partner Mit dem Schnabel den Deckel einer Futterbox anheben - Wellensittiche die das drauf haben, sind begehrte Partner. Die weniger cleveren Vertreter haben das Nachsehen.