Türkei: Nachweispflicht für Kinder erst ab zwölf Jahren

06.10.2021
Für Kinder gelten in vielen Reiseländern Ausnahmen von den coronabedingten Nachweispflichten. Die Türkei kommt Familien jetzt weiter entgegen.
Urlaub in Corona-Zeiten: Kinder sind in vielen Reiseländern unter einem bestimmten Alter von Nachweispflichten befreit. Foto: Andreas Arnold/dpa/dpa-tmn
Urlaub in Corona-Zeiten: Kinder sind in vielen Reiseländern unter einem bestimmten Alter von Nachweispflichten befreit. Foto: Andreas Arnold/dpa/dpa-tmn

Ankara/Berlin (dpa/tmn) - Familienurlaub in der Türkei ist jetzt einfacher: Kinder unter zwölf Jahren müssen ab sofort keinen Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweis mehr bei der Einreise vorlegen. Darüber informiert das Auswärtige Amt in seinem aktuellen Reisehinweis für die Türkei. Die Altersgrenze wurde heraufgesetzt: Zuvor galt die Nachweispflicht bereits ab sechs Jahren.

Weiterhin müssen aber alle Flugreisenden über sechs Jahren innerhalb von 72 Stunden vor der Reise ein elektronisches Formular des türkischen Gesundheitsministeriums ausfüllen, so das AA.

Reisende über zwölf Jahren benötigen einen der folgenden vier Nachweise: einen negativen PCR-Test nicht älter als 72 Stunden, das Ergebnis eines Antigen-Tests nicht älter als 48 Stunden, den Nachweis einer vollständigen Impfung oder die Dokumentation einer Genesung von einer Corona-Infektion nicht älter als sechs Monate.

Derzeit besteht für die Türkei eine Reisewarnung, die Bundesregierung stuft das Land als Corona-Hochrisikogebiet ein.

© dpa-infocom, dpa:211006-99-501098/2

hinweise für die Türkei

Einreiseformular des Gesundheitsministeriums


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Vor der Reise ein Online-Formular mit den wichtigsten Daten und Angaben für die Behörden ausfüllen: In Pandemie-Zeiten eine mittlerweile verbreitete Vorschrift. Foto: Christin Klose/dpa-mag/dpa-tmn Corona: Türkei verlangt digitale Einreiseanmeldung Für Reisende bedeuten sie Mehraufwand: Viele Länder verlangen wegen der Pandemie digitale Einreiseanmeldungen. Nun zieht ein weiteres beliebtes Urlaubsland nach.
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) strebt eine EU weite Öffnung der Grenzen für Touristen noch vor Sommerbeginn an. Foto: Kay Nietfeld/dpa Maas will Reisewarnung aufheben Lange Zeit war Außenminister Maas skeptisch, was den Sommerurlaub im Ausland angeht. Jetzt gibt er seine Zurückhaltung auf. Der Urlaub am Mittelmeer soll irgendwie ermöglicht werden. Nur eins steht jetzt schon fest: Er wird ganz anders als bisher.
Urlauber aus Deutschland müssen sich bei der Einreise bach Island nicht mehr auf Corona testen lassen. Foto: Steffen Trumpf/dpa Neue Corona-Bestimmungen in den europäischen Reiseländern Während Island von deutschen Gästen keinen Corona-Test mehr verlangt, haben sich die Bedingungen in anderen europäischen Ländern für Urlauber verschlechtert. So wurde Luxemburg nun zum Risikogebiet erklärt. Die News im Überblick:
Wohin in den Herbstferien? Die Liste der Corona-Risikogebiete kann sich jeden Tag ändern. Urlauber sollten sich aktuell informieren und auf die Einreise- und Quarantänebestimmungen achten. Foto: Guido Kirchner/dpa Was gilt bei Reisen im In- und Ausland? Die Herbstferien rücken näher, die ersten Koffer sind bereits gepackt. Aber wohin darf man überhaupt noch reisen? Wann muss man in Quarantäne? Und vor allem: Wie lange? Ein Überblick.