Tourismusverband: Potenzial bei Urlaubern aus Österreich

13.04.2016
Dass nicht nur Deutsche, sondern auch Österreicher gerne reisen, ist kein Geheimnis. Im Trend liegen derzeit Ziele in Deutschland, zum Beispiel Mecklenburg-Vorpommern.
Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist in typischer Backsteingotik gebaut. Foto: Jens Büttner
Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist in typischer Backsteingotik gebaut. Foto: Jens Büttner

Rostock (dpa) - Die Tourismusbranche Mecklenburg-Vorpommerns sieht in Österreich noch großes Potenzial. Schon 2015 war die Zahl der Übernachtungen österreichischer Urlauber im Nordosten um 12 Prozent auf rund 75 000 gestiegen.

Schon heute gebe es in Österreich mehr als 1000 Pauschalangebote für Reisen nach Mecklenburg-Vorpommern. «Wir gehen davon aus, dass wir in wenigen Jahren die Marke 100 000 erreichen können», sagte Verbandspräsident Jürgen Seidel.

In Wien wurden nun bei einer Veranstaltung die «Sieben Kulturwunder» des Landes vorgestellt wurden. Dazu gehören die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, das Umweltfotofestival «horizonte zingst» und die Backsteingotik.

Für viele Österreicher sei der Nordosten Deutschlands noch immer ein weitgehend unbekanntes Ziel, sagte Seidel. Von besonderer Bedeutung sei nun die neue Flugverbindung in den Sommermonaten zwischen Linz und Rostock-Laage. Für die Anbieter von Pauschalreisen biete sich Mecklenburg-Vorpommern angesichts der weltpolitischen Probleme als Alternativziel an.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Bootsbau auf der Werft der Poeler Bootsbau GmbH. Hier arbeitet auch Meister Ralf Asmus. Foto: Jens Büttner Traditionshandwerker an der Ostsee Segelmacher, Bootsbauer, Strandkorb-Schreiner und Buddelschiff-Konstrukteure: An der Küste Mecklenburg-Vorpommerns zwischen Boltenhagen und Graal-Müritz gibt es jede Menge Traditionshandwerker. Davon haben auch Urlauber etwas.
Kühlungsborn bittet zu Tisch - und an den Herd. Die Gourmettage mit Workshops und Verköstigungen haben sich fest im Eventkalender des Strandbads etabliert. Foto: Touristik-Service-Kühlungsborn Küchenparty mit Spitzenköchen: Gourmettage in Kühlungsborn  Frischer Fisch und regionale Bioprodukte, in Szene gesetzt von Meisterköchen: Kühlungsborn hat Urlaubern auch im Spätherbst einiges zu bieten - die Gourmettage bitten in die Küche und zu Tisch.
Kahnfahrten auf einem Fließ im Spreewald sind sehr beliebt. Rund 1000 Kilometer Fließe (Wasserwege) durchziehen den Spreewald im Südosten von Brandenburg. Foto: Patrick Pleul Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom «Kirchturmdenken».
Sternenhimmel über Mecklenburg-Vorpommern: Das Bundesland ist vielerorts lichtarm und lockt deshalb Astrotouristen an. Foto: Sebastian Kartheuser/dpa-tmn Auf der Suche nach der Milchstraße in Mecklenburg-Vorpommern Nur wenige Menschen sind im Winter nachts in der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs. Wer doch kommt, sucht oft die tiefe Dunkelheit, die in den Städten längst verloren gegangen ist. Die Region lockt Sternenbeobachter - und hofft auf eine besondere Auszeichnung.