Tipps für Urlauber: Von der Speicherstadt bis Seeland

10.07.2018
Viele Urlaubsziele wollen für ihre Besucher attraktiv bleiben: So erneuert Hamburg etwa die Kaimauern seiner Speicherstadt. Das Erzgebirge will kostenlose WLAN-Hotspots einrichten. Und auf Seeland soll ein Wettangeln die Gäste begeistern. Die Reise-News im Überblick:
Das Lisser Art Museum neben dem Keukenhof zeigt Kunstwerke zu den Themen Nahrung, Konsum und Einkauf. Foto: Bibi Veth/NBTC/dpa-tmn
Das Lisser Art Museum neben dem Keukenhof zeigt Kunstwerke zu den Themen Nahrung, Konsum und Einkauf. Foto: Bibi Veth/NBTC/dpa-tmn

Kaimauern in Hamburger Speicherstadt werden saniert

Die Kaimauern der historischen Hamburger Speicherstadt und des Zollkanals sollen für rund 190 Millionen Euro saniert werden. So soll die Standfestigkeit der zum Teil mehr als hundert Jahre alten Mauern für die nächsten 50 bis 80 Jahre gesichert werden. Die ersten Arbeiten haben nach Angaben der Stadt schon begonnen, die Hauptbauabschnitte folgen von Mitte 2020 an. Die Speicherstadt, seit 2015 Unesco-Welterbe, gilt als das größte zusammenhängende und einheitlich geprägte Speicherensemble der Welt.

Erzgebirge plant kostenlose WLAN-Hotspots

Urlauber im Erzgebirge können künftig über 48 kostenlose WLAN-Hotspots in der Region das Internet nutzen. Noch 2018 sollen die ersten öffentlichen Hotspots funktionieren, so das sächsische Wirtschaftsministerium. Das Projekt im Erzgebirgskreis ist den Angaben zufolge das bisher größte WLAN-Projekt in Sachsen.

Makrelen-Festival: Um die Wette angeln auf Seeland

Die dänische Meisterschaft im Makrelen-Angeln wird im Sommer auf Seeland gefeiert. Die Teilnehmer treten vom 17. bis 19. August im Hafen von Sjællands Odde in der Ferienregion Odsherred in drei Altersklassen an, wie Visit Denmark mitteilt. Begleitet wird der Wettbewerb von einem Hafenfest mit Musik und kulinarischen Spezialitäten.

Neues Kunstmuseum neben dem holländischen Keukenhof

Neben dem berühmten Tulpenpark Keukenhof in den Niederlanden öffnet in diesem Sommer das Lisser Art Museum. Darauf macht das niederländische Tourismusbüro aufmerksam. Ausgestellt werden Kunstwerke zu den Themen Nahrung, Konsum und Einkauf. Ein genauer Eröffnungstermin ist noch offen

Mallorca-Busse von Tui haben jetzt Info-Bildschirme

Tui hat ihre Transferbusse auf Mallorca mit Info-Bildschirmen ausgestattet. Darüber erfahren Urlauber auf dem Weg vom Flughafen zur Unterkunft, wo der Bus genau entlangfährt und welches Hotel als nächstes angefahren wird. Der Veranstalter verweist auf das bisherige Risiko, dass Urlauber am falschen Hotel aussteigen. Nach der Umrüstung der Mallorca-Flotte sollen die Transferbusse an anderen Reisezielen folgen.

Lisser Art Museum (Niederländisch)

Visit Odsherred


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein gebrauchter Mundschutz mit Resten von Lippenstift liegt am Strand vor der Strandpromenade von Westerland auf Sylt. Foto: Christian Charisius/dpa Was Reiselustige in Europa beachten müssen Für ein paar Tage haben Ende der Woche alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland gleichzeitig frei. Ab in den Urlaub also? In den größten Teilen Europas ist das möglich. Dabei gilt es aber Einiges zu beachten.
Kahnfahrten auf einem Fließ im Spreewald sind sehr beliebt. Rund 1000 Kilometer Fließe (Wasserwege) durchziehen den Spreewald im Südosten von Brandenburg. Foto: Patrick Pleul Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom «Kirchturmdenken».
Würstchenbuden, Glühweinduft und Krippenspiele - trotz der Corona-Krise sollen Weihnachtsmärkte in diesem Jahr stattfinden. Wenn auch unter anderen Bedingungen als in den Vorjahren. Foto: David Schwarz/dpa/Archiv In welchen deutschen Städten Weihnachtsmärkte geplant sind Würstchenbuden, Glühweinduft und Krippenspiele - trotz der Corona-Krise sollen Weihnachtsmärkte in diesem Jahr stattfinden. Wenn auch unter anderen Bedingungen als in den Vorjahren. Individuelle Konzepte sollen helfen, Infektionen zu verhindern.
Die Marienwand im Harz gehört mit ihren Felstürmen zu den beliebtesten Kletterfelsen im Okertal. Foto: Swen Pförtner/dpa Klettern macht auch in Norddeutschland Spaß Raus aus der Sporthalle, rein in die Natur: Klettern gehört zu den Freizeitbeschäftigungen, die auch in Corona-Zeiten Spaß machen. Dafür muss es nicht gleich in die Alpen gehen, auch in Niedersachsen gibt es viele Möglichkeiten. Doch worauf sollten Anfänger achten?