Tipps für Urlauber rund um Knödel und Trüffel

26.09.2019
Diese Zielen lohnen in den kommenden Wochen für einen kulinarischen Ausflug: In Graz können Gäste auf Trüffelwanderung gehen. Auf dem Bauernkuchl-Markt in Schenna lassen sich Südtiroler Spezialitäten kosten. Und im Tessin stellt ein Food-Trail regionale Speisen vor.
Selbstgemachte Speckknödel und andere Südtiroler Leckereien werden beim Bauernkuchl in Schenna bei Meran serviert. Foto: Klaus Peterlin/Tourismusverein Schenna/dpa-tmn
Selbstgemachte Speckknödel und andere Südtiroler Leckereien werden beim Bauernkuchl in Schenna bei Meran serviert. Foto: Klaus Peterlin/Tourismusverein Schenna/dpa-tmn

Bäuerliche Spezialitäten in Südtirol

Schenna (dpa/tmn) - Selbstgemachte Knödel und andere Südtiroler Spezialitäten können Urlauber beim Bauernkuchl-Markt in Schenna bei Meran probieren. Der steigt am 17. Oktober. Die Bäuerinnen der Region verwandeln den zentralen Platz der Gemeinde dann in eine Hofküche, wie der Tourismusverein Schenna mitteilt. Wer eine Woche später in der Region unterwegs ist, kann am 24. Oktober an gleicher Stelle den Herbstmarkt besuchen und gebratene Kastanien oder regionalen Traubenmost (Suser) probieren.

Auf den Spuren der Trüffel in Graz

In den Wäldern der steirischen Hauptstadt Graz können sich Besucher auf die Spur der Trüffel begeben. Zwischen 30. Oktober und 9. November werden Trüffelwanderungen durch den Stadtwald angeboten. Sie dauern rund drei Stunden und kosten für Erwachsene 29 Euro - dafür gibt es auch Trüffel-Gericht zum Probieren. Anmeldungen sind online unter graztourismus.at möglich. In Graz gibt es während der Zeit zudem einen Trüffelmarkt, teilt Steiermark Tourismus mit.

Kulinarischer Entdeckungspfad im Tessin

Das Tessiner Städtchen Mendrisio können Schweiz-Urlauber noch bis 20. Dezember 2019 auf einem Kulinarikpfad erkunden. Der führt durch die Altstadt zu sechs Stationen, an denen man regionale Speisen probieren kann. Es gilt zudem, Rätsel zu lösen und so mehr über die Geschichte der Stadt zu erfahren. Der Food Trail kann von Dienstag bis Freitag jeweils am Vormittag gestartet werden, wie Ticino Turismo erklärt. Erwachsene zahlen 49 Franken dafür, Kinder und Familien weniger.

Weihnachtsfestival in der Provence

Provence-Urlauber können in der Stadt Carpentras vom 14. Dezember bis 5. Januar das Straßenkunstfestival «Les Noël Insolites de Carpentras» erleben. Es gibt Theater, Zauberer und Gaukler, teilt Provence Tourismus mit. Während des Weihnachtsfestivals finden mehr als 150 kostenlose Events statt, zudem gibt es einen Markt.

Noël Insolites

Trüffelwanderungen

Herbstgenuss Schenna

Food Trail Mendrisio


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Sturmumtost: Die Bergstation am Aiguille du Midi liegt auf 3842 Metern. Foto: Savoie Mont Blanc/Martelet Die höchsten Bergstationen in den Alpen Auf knapp 4000 Meter kann man in den Alpen mit einer Seilbahn fahren - am Klein Matterhorn in der Schweiz. Das ist nicht die einzige Bergstation in luftiger Höhe, die es bei den Eidgenossen gibt. Und auch in Frankreich, Italien und Österreich kommt man hoch hinaus.
Skifahrer finden in Garmisch-Partenkirchen gute Bedingungen vor. Foto: Angelika Warmuth Nach Frühlingsanfang vielerorts noch Wintersport möglich In den meisten Bundesländern stehen die Osterferien bevor. Viele Deutsche reisen in den Ski-Urlaub. Die folgenden Daten zeigen, in welchen Gebieten die besten Schneebedingungen vorzufinden sind.
Ferienunterkünfte sind außerhalb der Hauptsaison um bis zur Hälfte günstiger als in der Saison. Foto: Jens Büttner/dpa Auswertung: Wo Urlauber günstige Ferienunterkünfte finden Urlaub außerhalb der Hauptsaison kann sich lohnen. Eine Münchner Suchmaschine hat jetzt Preise für Ferienunterkünfte in Europa verglichen. Bei den Zielländern gibt es teils große Unterschiede.
Auf der Zugspitze herrschen mit zwei Meter Schneehöhe derzeit optimale Pistenbedingungen. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archiv Neuschnee sorgt für gute Pistenbedingungen in den Alpen Die Alpen bleiben ein ideales Reiseziel für Wintersportler. Die meisten Skigebiete dort melden eine Schneehöhe von über einem Meter. Doch auch in den deutschen Mittelgebirgen liegt noch viel Schnee.