«The Artful Escape»: Selbstfindung im Farbenrausch

04.11.2021
Der junge Musiker Francis will sich aus dem Schatten seines berühmten Onkels befreien. Doch in der Nacht vor dem großen Debüt beginnt zunächst einmal ein psychodelischer Selbstfindungstrip.
Was ist deine Bühnenpersönlichkeit? In «The Artful Escape» begeben sich Spielerinnen und Spieler auf die Suche. Foto: Annapurna Interactive/dpa-tmn
Was ist deine Bühnenpersönlichkeit? In «The Artful Escape» begeben sich Spielerinnen und Spieler auf die Suche. Foto: Annapurna Interactive/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Francis Vendetti ist eigentlich Folk-Musiker und steht vor einer handfesten Identitätskrise. Kurz vor seinem Debütauftritt in seiner Heimatstadt Calypso kommen ihm Zweifel: Will er wirklich in die Fußstapfen seines berühmten Onkels, einer verstorbenen Musiklegende, treten? Und ist der Folk wirklich seine Leidenschaft?

In «The Artful Escape» begeben sich Spielerinnen und Spieler mit Francis - und der Hilfe einiger bewusstseinserweiternden Substanzen auf einen Selbstfindungstrip. Gesucht: seine wahre Bühnenpersönlichkeit.

Intergalaktische Begegnungen

Plötzlich befindet sich Francis nicht mehr in Calypso, sondern auf fremden Planeten, durchstreift farbenfrohe, mystische und völlig verrückte Landschaften und trifft intergalaktische Persönlichkeiten. Dabei trifft er nicht nur Tutoren und Alienfreunde oder gewinnt neue Soundbites über Hörproben. Mit jeder neuen Welt erfährt Francis einen neuen Teil seiner eigenen Lebensgeschichte und mehr über die Verbindungen zu seinem Onkel.

Abgedrehte Gitarrensoli

«The Artful Escape» ist ein Jump'n'Run-Spiel. Musiker Francis läuft und hüpft durch die Gegend - mit dabei: seine Gitarre. Sie ist das zentrale Element des Gameplays, mit ihrer Hilfe kann Francis verschiedene Aktionen auslösen. Zum Beispiel Plattformen erschaffen oder Gegner bekämpfen.

Musikkritische Alienbosse, die er von sich überzeugen muss, machen ihm auf seiner Reise zusätzlich das Leben schwer. Über verschiedene Tastenkombinationen, die sich in der Schwierigkeit aber nicht unglaublich stark steigern, spielt Francis immer komplexere Soli und erreicht so neue Level seiner Virtuosität.

«The Artful Escape» gibt es aktuell PC und XBox für knapp 17 Euro.

© dpa-infocom, dpa:211103-99-850946/7


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auf geheimer Mission im Zug: Agentin Angel darf hier nicht auffallen. Foto: Clever Plays/dpa-tmn «Operation: Tango»: Escape-Room-Spaß für zwei
Damit Mario in voller Pracht auch auf modernen Fernsehern läuft, wählen technisch unerfahrene Retro-Spieler am besten eine modernisierte Konsolen-Neuauflage. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Alte Spiele auf neuen Fernsehern Die pixeligen Konsolenabenteuer von früher machen auch heute noch richtig Spaß. Originalkonsolen in gutem Zustand sind aber rar und funktionieren mit manch modernem Fernseher nicht mehr richtig. Zum Glück gibt es noch andere Wege zum Retro-Spaß.
«Assassin's Creed Odyssey» spielt im antiken Griechenland und bietet auch wieder Seeschlachten als Spielelement. Foto: Ubisoft/dpa-tmn Zehn spannende Spiele von der Videospielemesse E3 In Los Angeles zeigt die Videospielbranche, was in den nächsten Monaten PC- und Konsolenspieler begeistern soll. Darunter sind viele Fortsetzungen, etwa mit Mario, aber auch neue und innovative Titel, die von der Antike bis in eine dystopische Zukunft führen.
Zur Games-Sammlung des Internet Archive stoßen nun Tausende C64-Klassiker hinzu. Foto: archive.org C64-Spiele bereichern das Internet Archive «Sim City» bis «The Last Ninja»: Die Spiele des frühen Computers C64 gelten heute noch als Klassiker. Um so besser, dass sie im Internet archiviert und frei verfügbar sind.