«The Almost Gone» rührt Spieler zu Tränen

20.07.2020
Warum bin ich tot? Das ist eine große Frage - und die Antwort braucht einiges an Gefühl und Hirnschmalz. Denn genau darum geht es im Puzzlespiel «The Almost Gone»
Was ist passiert? In kleinen Dioramen wie diesen gehen Spieler von «The Almost Gone» auf Spurensuche. Foto: Playdigious/dpa-tmn
Was ist passiert? In kleinen Dioramen wie diesen gehen Spieler von «The Almost Gone» auf Spurensuche. Foto: Playdigious/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - «The Almost Gone» ist zwar ein Puzzlespiel für mobile Telefone und Geräte. Eine lockere Rätselei für zwischendurch ist es aber nicht.

Denn das originelle Spiel vom belgischen Entwickler Happy Volcano erzählt eine traurige Geschichte rund um die Themen Tod, Schicksal und Vergänglichkeit - und verlangt neben Hirnschmalz auch einiges an Mitgefühl von seinen Spielern.

Gefangen zwischen Leben und Tod

Die unsichtbare Hauptfigur des Spiels ist irgendwo zwischen Leben und Tod gefangen. Warum genau, weiß sie nicht - entsprechend viele Fragen gibt es zu klären: Warum bin ich gestorben? Wie kann ich mich aus dieser Situation befreien? Spieler müssen durch geschicktes Lösen von Puzzles und Rätseln hinter das dunkle Geheimnis kommen, das den Tod des Protagonisten umgibt.

Ähnlich wie in einem klassischen Adventure der Kategorie «Maniac Mansio» und «Monkey Island» muss der Spieler dafür verschiedene Räume und andere Schauplätze untersuchen - allerdings aus ungewohnter Perspektive. Denn die Darstellung erinnert an Dioramen, wie man sie aus dem Modellbau kennt.

Hinweise und Gegenstände wurde in diese schachtel-ähnlichen Räumen versteckt und wollen nun gefunden werden. Der Grafikstil ist dabei eher schlicht und skizzenhaft - Minimalismus ist hier Trumpf.

Ein Vorstadtdrama in Puzzleform

Mit jedem entschlüsselten Hinweis, der sich in einem der Dioramen versteckt, gelangen die Spieler zu einem weiteren, ebenfalls mit Rätseln gespickten Schauplatz. So fügen sich die Straßen und Orte einer US-amerikanischen Vorstadt nach und nach zu einem Drama zusammen - wie in einem Puzzle eben.

«The Almost Gone» ist für Android und iOS, den PC und Nintendo Switch erhältlich. Der Preis liegt je nach Plattform zwischen 5 und 15 Euro.

© dpa-infocom, dpa:200709-99-732789/4

Webseite "The Almost Gone"


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Gefahr von Malware-Befall: Nach dem Supportende Mitte Januar 2020 versorgt Microsoft Windows 7 nicht mehr mit Sicherheitsupdates. Foto: Robert Günther Die Tage von Windows 7 sind gezählt - Wie geht es weiter? Ein gutes Jahrzehnt hat Windows 7 auf dem Buckel. Trotzdem läuft das Betriebssystem noch auf Millionen Rechnern weltweit. Doch bald lässt Microsoft den Support auslaufen. Nutzer müssen handeln.
Wilder Ritt auf dem Säbelzahntiger: Takkar kann als sogenannter Bestienmeister auf die Unterstützung verschiedener Tiere zählen. Foto: Ubisoft Eule statt Granate: Mit «Far Cry Primal» in die Steinzeit Tiere jagen, Kräuter sammeln und Camp für Camp die Welt erobern. An vielen Stellen ist «Far Cry Primal» genau wie andere Episoden der Erfolgsserie. Schusswaffen gibt es allerdings keine. Denn diesmal führt die Abenteuerreise Computerspieler in die Steinzeit.
Für viele geht es beim Cheaten einfach um das gute Gefühl, anderen überlegen zu sein. Hier treten Spieler in «World of Warcraft» gegeneinander an. Caroline Seidel/dpa-tmn Foto: Caroline Seidel Wie Cheats die Videospiel-Welt vergiften Betrüger gibt es überall, auch in der Welt der Videospiele. Mit sogenannten Cheats verschaffen sich manche Spieler unfaire Vorteile - sehr zum Leidwesen anderer. Doch der Kampf gegen Cheater ist ein ewiges Wettrüsten mit ungewissem Ausgang.
Tauchen mit den Walen: Die Meeresriesen sind in «Beyond Blue» lebensecht animiert - das macht Sequenzen wie diese besonders beeindruckend. Foto: E-Line Media/dpa-tmn «Beyond Blue»: Ein Tauchabenteuer für Naturfreunde Frei nach Isaac Newton ist das, was wir nicht wissen, ein Ozean. Gegen dieses Unwissen kann etwas unternommen werden - in «Beyond Blue» zum Beispiel, einem etwas anderen Abenteuerspiel.