Thailand-Urlaub ohne Quarantäne in weiteren Regionen möglich

12.01.2022
Thailand erlaubt seit kurzem wieder die quarantänefreie Einreise in weitere Urlaubsregionen. Für welche Orte gelten die nun gelockerten Einreiseregeln - und für wen?
In weitere thailändische Regionen ist die Einreise nun wieder ohne Quarantäne möglich - zumindest für Urlauber, die vollständig geimpft oder von Corona genesen sind. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn
In weitere thailändische Regionen ist die Einreise nun wieder ohne Quarantäne möglich - zumindest für Urlauber, die vollständig geimpft oder von Corona genesen sind. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn

Frankfurt (dpa/tmn) - Wer nach Thailand reisen will, musste sich zuletzt pandemiebedingt auf eine mindestens siebentägige Quarantäne einstellen - es sei denn, der Zielort war die Inselregion Phuket. Nun ist diese Regelung um weitere beliebte Reiseziele erweitert worden.

Wie das Thailändische Fremdenverkehrsamt in einer offiziellen Mitteilung jetzt bekannt gab, sind ab sofort auch die Regionen Krabi, Phang-Nga (Khao Lak) und Surat Thani (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao) im Rahmen des sogenannten Sandbox-Programms bereisbar.

Das Programm erlaubt es vollständig Geimpften und Genesenen, sich nach der Anreise in einem festgelegten Zeitraum von sieben Nächten in den ausgewiesenen Regionen frei zu bewegen. Im Anschluss an diese Zeit darf dann das gesamte Königreich Thailand bereist werden. Die einzige Voraussetzung dafür sind zwei negative PCR-Tests - der erste bei der Einreise, der zweite einige Tage später.

Für Ungeimpfte ist eine Teilnahme am Sandbox-Programm nicht möglich. Für sie bleibt als Alternative das sogenannte Quarantine-Programm, das eine Quarantäne von zehn Nächten vorsieht, die durchgehend im Hotel verbracht werden muss. Grundsätzlich benötigen Einreisenden außerdem den «Thailand Pass», der vor der Anreise zu beantragen ist. Weitere wichtige Informationen, auch für die Reiserückkehr nach Deutschland, enthält das Einreise-FAQ des Fremdenverkehrsamtes.

© dpa-infocom, dpa:220112-99-685190/2

Thailändisches Fremdenverkehrsamt

Pressemitteilung des Thailändischen Fremdenverkehrsamts zu veränderten Einreisebedingungen

Offizielle FAQ zur Einreise nach Thailand


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wegen Corona lässt auch Jamaika keinen Reisenden aus Deutschland mehr ins Land. Foto: Christian Röwekamp/dpa-tmn Wie Reiseländer auf die Corona-Krise reagieren Gesundheitstests, Grenzkontrollen und Einreisesperren: Um die Ausbreitung des Coronavirus zu begrenzen, ergreifen immer mehr Länder Maßnahmen, die insbesondere Urlauber betreffen. Ein Überblick.
Thailand will geimpften Reisenden ab Juli wieder einen quarantänefreien Aufenthalt auf der Ferieninsel Phuket ermöglichen. Foto: Norbert Drews/dpa Urlaub auf Phuket bald wieder möglich Mit dem Sommeranfang stehen immer mehr Urlaubsziele zur Auswahl. Auch die thailändische Ferieninsel Phuket will wieder Gäste empfangen. Die Quarantänepflicht soll daher entfallen - zumindest für Geimpfte.
Bangkok hofft auf Tourismusneustart im November. Foto: Carola Frentzen/dpa/Archivbild Bangkok will im November wieder Touristen empfangen Reisen trotz Corona: Mit speziellen Projekte haben thailändische Inseln wie Phuket und Ko Samui seit Juli einen Tourismusneustart gewagt. Nun will Bangkok folgen.
Auf Phuket dürfen vollständig geimpfte Urlauber bereits seit dem 1. Juli anreisen. Weitere Regionen öffnen sich ab Oktober. Foto: Carola Frentzen/dpa Thailand: Viele Provinzen sollen ab Oktober wieder öffnen Buddhistische Tempel, dampfende Garküchen, türkisblaues Meer: Thailand weckt bei vielen Reisesehnsüchte. Nach einer langen Corona-Durststrecke wird Urlaub in mehreren Regionen des Landes wieder möglich.