14 400 passende Berichte
Clubs, Discos und Nachtlokale auf Mallorca und den anderen Baleareninseln dürfen ab dem 8. Oktober wieder ihre Tanzflächen öffnen. Foto: Clara Margais/dpa Mallorcas Tanzflächen dürfen wieder öffnen
Heute
Darauf haben Partyurlauber lange gewartet: Auf Mallorca und den anderen Baleareninseln darf bald wieder getanzt werden. Ein bestimmtes Accessoire dürfen die Feierwütigen dabei jedoch nicht vergessen.
Im Badeort Pattaya werden die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen um eine Stunde verkürzt. Foto: Caroline Bock/dpa Thailand verkürzt Quarantäne für Reisende
Heute
Thailand reagiert auf sinkende Corona-Zahlen mit Lockerungen: In Bangkok und dem Badeort Pattaya gelten nachts demnächst weniger strenge Ausgangsbeschränkungen. Außerdem müssen Reisende kürzer in Quarantäne.
Das 35. Schleswig-Holstein Gourmetfestival startet am 26. September. Foto: Jens Büttner/zb/dpa Schleswig-Holstein Gourmetfestival gestartet
Heute
Heimische Küche gepaart mit Ideen von auswärtigen Spitzenköchen: Beim Schleswig-Holstein Gourmetfestival stehen renommierte Köche aus Deutschland und dem Ausland gemeinsam mit hiesigen Küchenchefs am Herd.
Der Vulkan Cumbre Vieja auf La Palma stößt Lava aus. Die Lavamassen nähern sich inzwischen dem Meer. In den betroffenen Ortschaften dürfen die Menschen ihre Häuser nicht mehr verlassen. Foto: Daniel Roca/AP/dpa Lava nähert sich dem Meer: La Palma verhängt Ausgangssperre
Heute
Seit mehr als einer Woche verwüstet ein Vulkanausbruch Teile der Kanareninsel La Palma. Nun bahnt sich die Lava einen Weg zum Meer. Was das für die Menschen vor Ort bedeutet.
Das Delta, dass die Wolga vor der Mündung ins Kaspische Meer bildet, ist weitläufig - hier ein Fluss nahe Astrachan. Foto: Ulf Mauder/dpa-tmn Astrachan offenbart Russlands Schätze
Heute
An der Wolga liegt die alte russische Fischereistadt Astrachan. Der Ort gilt als Hauptstadt des schwarzen Kaviars. Doch die Region hat noch eine ganze Menge mehr zu bieten - wie strahlenden Lotus.
Virtuelle Realität: Diese Spinne lebt nur im Smartphone. Foto: Universität Basel, MCN/dpa-tmn Spinnenangst per App bekämpfen
Heute
Ihr Herz bleibt stehen, wenn acht haarige Beinchen an der Wand entlangkrabbeln? Sie können an nichts anderes mehr denken? Klarer Fall von Spinnenangst. Und die will eine AR-App Betroffenen nehmen.
Die Konstruktion von Ohrstöpseln und Ladekästchen ist bei den Air+ gut gelungen. Sie lassen sich leicht entnehmen und wieder einlegen - und alle Flächen lassen sich reinigen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Libratone Air+: Die dänische Design-Delikatesse
Heute
Fast sah es aus, als würde Libratone vom Markt verschwinden. Jetzt ist die dänisch-chinesische Audiomarke zurück - mit einem Paar Ohrstöpsel, das auf Design und Vielseitigkeit setzt.
Norwegen will zu einem normalen Alltag zurückkehren und auf die meisten Corona-Beschränkungen verzichten. Foto: Sigrid Harms/dpa Norwegen will die meisten Corona-Beschränkungen aufheben
24.09.2021
Nach Dänemark folgt nun Norwegen: Dank einer hohen Impfquote sollen auch hier die meisten Corona-Beschränkungen bald wegfallen. Bei der Einreise soll es ebenfalls Erleichterungen geben.
Google schickt seine Armee: Die Androiden wachen ab Anfang Dezember auf den allermeisten Smartphones darüber, dass unbenutzte Apps nicht mehr über sensible Berechtigungen verfügen. Foto: Arne Immanuel Baensch/dpa-tmn Google stellt vergessene Android-Apps kalt
24.09.2021
Wie viele Apps haben Sie installiert? Und wie viele davon haben sie schon monatelang nicht mehr benutzt? Wissen Sie nicht? Genau das ist das Problem. Ein Sicherheitsproblem. Google geht nun dagegen vor.
Extra-Kosten für die Aufgabe eines Gepäckstücks müssen bei der Flugbuchung von vornherein angezeigt werden, auch wenn die Leistung erst später dazugebucht werden kann. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Versteckte Extra-Kosten bei Online-Flugbuchungen unzulässig
24.09.2021
Zusätzliche Flugkosten - etwa für die Aufgabe eines Gepäckstücks - müssen Buchungsportale sichbar machen. Außerdem dürfen Portale nicht die hauseigene Kredikarte als Zahlungsmittel begünstigen. Das macht ein Urteil des BGH nun deutlich.
1/100