11 526 passende Berichte
Im Alter von vier bis fünf Jahren erleben Kinder eine Phase der Entzauberung. Sie hinterfragen Dinge kritisch, so auch die Existenz des Osterhasen. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa Bei der Frage nach dem Osterhasen nicht rumeiern
Heute
Irgendwie passt das nicht zusammen: Normalerweise legen Hühner Eier. Und nun ein Hase? Der kleine Hoppler bringt außerdem noch große Geschenke. Da stimmt was nicht, denkt das Kind - und stellt Fragen.
Es braucht nicht mehr als eine App, um aus einer Smartphone-Kamera eine Webcam für den Rechner zu machen. Foto: Till Simon Nagel/dpa-tmn Smartphone zur Webcam machen
Heute
Videochats stehen in der Corona-Krise hoch im Kurs. Aber am Rechner gibt es ohne Webcam kein Bild, und aktuell sind viele Modelle vergriffen. Macht nichts: Es gibt Alternativen.
Für jeden Gefühlsausdruck das passende Zeichen: Die Auswahl an Emojis ist inzwischen riesig - der Umgang mit ihnen wird jedoch immer komplexer. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Der richtige Umgang mit Emojis und Co
Heute
Ein Smiley hier, ein Herzchen da - in Chats und Nachrichten wimmelt es nur so von Emojis. Ihr Siegeszug ist kein Zufall, sagen Forscher. Doch Vorsicht: Mit den Bildchen liegt man manchmal total daneben.
Der Zug von oben inmitten der kanadischen Weite. Foto: Benno Schwinghammer/dpa-tmn Die Welt auf der Strecke lassen
Heute
18 Monate lang war Churchill an der kanadischen Hudson Bay von der Welt abgeschnitten. Inzwischen fährt wieder ein Zug ans arktische Meer - in eine entkoppelte Welt für Träumer und Entdecker.
Warum nicht einfach mal zu Hause entspannen statt Reisestress? - Doch das Daheimbleiben will gelernt sein. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Wie man richtig zu Hause bleibt
Heute
Ständig unterwegs sein, die Welt erkunden, stets gleich wieder die nächste Reise planen: Aufregend, schön! Oder etwa nicht? Die Autorin Harriet Köhler wirbt fürs Daheimbleiben - aus guten Gründen.
Der Streamingdienst Disney+ hat so ziemlich alles an «Star Wars» im Angebot, was möglich ist. Nur ein paar Spin-off-Titel fehlen. Foto: Till Simon Nagel/dpa-tmn Streamingdienst Disney+ im Test
06.04.2020
Jetzt also auch Disney. Seit Ende März ist der Streamingdienst des Medienimperiums mit Maus in Deutschland online. Aber für wen taugt Disney+? Und wer streamt besser woanders?
Opa ist der Beste! Die jugendliche Hauptperson sollte bei der Auswahl der Gäste für das Familienfest mit entscheiden dürfen. Foto: zerocreatives/Westend61/dpa-tmn Fallen bei Familienfesten umgehen
06.04.2020
Falsche Gäste, Gehässigkeit unter den Tanten, alberne Erwartungen der anderen: Wie sich durch kluge Planung und klare Ansagen Stress bei Familienfeiern minimieren lässt, erklärt ein Familientherapeut.
Audiokonferenz-Dienste schalten die Teilnehmer mit Festnetztelefonen oder Smartphones zusammen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Telefonkonferenz als Videochat-Alternative
03.04.2020
Videokonferenzen sind nett, aber bandbreitenhungrig - und haben oft Teilnehmerbegrenzungen. Doch es gibt Alternativen, für die man noch nicht einmal einen Rechner oder eine App braucht.
In Corona-Zeiten müssen sich Eltern neue Dinge für die Kinder einfallen lassen - beim «Garten-Bingo» geht es darum, den eigenen Garten oder auch die Wiese in der Nähe neu zu entdecken. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn Aktionsideen für Kinder in der Corona-Zeit
03.04.2020
Ideen zur Kinderbeschäftigung sind gefragt wie nie. Draußen wie drinnen gibt es immer noch viel zu entdecken. Warum nicht zum Beispiel mal eine digitale Schnitzeljagd veranstalten?
Auch wenn Pflegebedürftige nur noch selten das Bett verlassen, sollten sie bei nächtlichen Schlafstörungen auf lange Nickerchen am Tag zwischendurch verzichten. Foto: Jana Bauch/dpa Kein Mittagsschlaf und helle Wohnung für besseren Schlaf
03.04.2020
Schmerzen, nächtliche Toilettengänge, mangelnde Bewegung: Es gibt viele Gründe, warum pflegebedürftige Menschen nachts oft schlecht schlafen. Tipps, worauf man achten kann.
1/100