Superfixer Plattformer - «Linn: Path of Orchards»

04.04.2019
«Linn: Path of Orchards» lässt keine Zeit zum Denken. Dieser Plattformer kommt schnell zur Sache und stellt einige Regeln des Genres auf den Kopf.
Au weia, hier bewegt sich alles und ist auch noch schief. «Linn: Path of Orchards» bricht mit einigen Regeln des Plattformer-Genres. Screenshot: Crescent Moon Games/dpa-tmn Foto: Crescent Moon Games
Au weia, hier bewegt sich alles und ist auch noch schief. «Linn: Path of Orchards» bricht mit einigen Regeln des Plattformer-Genres. Screenshot: Crescent Moon Games/dpa-tmn Foto: Crescent Moon Games

Berlin (dpa/tmn) - Plattformer gibt es wie Sand am Meer. Da ist es schwer, aus der Masse herauszustechen. Crescent Moon Games haben es geschafft und mit «Linn: Path of Orchards» etwas Neues geschaffen.

Der Titel für iOS und Android wirft Spieler in kleine Level, die kaum Zeit zum Denken lassen. Der Boden bewegt sich sofort, rotiert, verschiebt sich, dreht Kreise. Mittels Wischen und Tippen muss die Spielfigur in Bewegung gehalten werden, um nicht gleich in den Abgrund zu stürzen.

Das Ziel ist einfach definiert: Den Ausgang erreichen. Das ist allerdings wesentlich einfacher gesagt als getan - wenn man gerade kreisend durch den Raum rotiert. Die Regeln des Genres werden hier auf den Kopf gestellt und schnelle Reaktionen sind gefragt.

Trotzdem verströmt «Linn» eine ruhige Atmosphäre durch schöne Grafik und entspannende Musik. Fehltritte werden sofort verziehen und die anfängliche Hektik weicht einem angenehmen Spielfluss. «Linn: Path of Orchards» kostet 3,49 Euro für iOS und 3,09 Euro für Android.

Linn: Path of Orchards für Android

Linn: Path of Orchards für iOS


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
«Assassin’s Creed Identity» für iOS entführt den Spieler ins Italien der Renaissance. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft Neue mobile Spiele: Zombieapokalypse und Bombenstimmung Zwei große Namen geben sich die Ehre: «Assassins’s Creed» und «The Walking Dead» erfreuen mobile Spieler. Abseits davon können sich Rollenspieler auf eine Perle freuen. Und mit «Dynablaster» stellt sich ein Partyklassiker vor.
Dank Augmented Reality scheint dieses Rätsel bei «Euclidean Skies» im Raum zu schweben. Foto: Kunabi Brother Neue mobile Spiele: Alte Farmen und Shooter unter Strom Ob mit Taschenlampe oder ausgefeilten Waffen: Bei den Neuerscheinungen unter den mobilen Spielen geht es bösen Kreaturen auf ganz unterschiedliche Weise an den Kraken. Auch Rollenspielfans, Rätselfreunde und verkappte Landwirte kommen auf ihre Kosten.
Spaßiges Chaos herrscht bei «Mario Party: Star Rush» für den Nintendo 3DS. Foto: Nintendo Revolverhelden, Asteroiden und eine Göttin mit Haken Batman versucht sich als Geschichtenerzähler, der Wilde Westen schafft den Sprung in den Weltraum, und Mario lädt zur Party ein. Wer gerne auf Mobilgeräten zockt, kann sich über einen Mangel an interessanten Spiele-Neuerscheinungen nicht beklagen.
Neuer Teil, neues Schicksal: In «Destiny 2» müssen die Hüter den Kampf gegen außerirdische Invasoren neu organisieren. Foto: Activision/dpa Verstörter Mais und die Geheimnisse des Universums Ein Abenteuer ohne Dialoge, aber mit viel Spieltiefe, ein auf Gerümpel zusammengebauter Kumpel und von aggressiven Aliens vertriebene Hüter - sie alle streiten um die Aufmerksamkeit der Konsolenspieler. Auf Puzzle-Freunde wartet mit «Maize» ein absurder Spaß.