Strato stellt Gratis-Cloud ein

30.03.2020
Daten in der Cloud zu sichern, ist praktisch. Doch gerade bei Gratis-Angeboten gilt oft: Nichts ist für die Ewigkeit. Das zeigt nun wieder ein aktuelles Beispiel.
Nutzer kostenloser Cloud-Dienste müssen immer damit rechnen, dass das Angebot vielleicht kurzfristig eingestellt wird. Foto: Ole Spata/dpa-tmn
Nutzer kostenloser Cloud-Dienste müssen immer damit rechnen, dass das Angebot vielleicht kurzfristig eingestellt wird. Foto: Ole Spata/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Der Onlinespeicher-Anbieter Strato stellt sein Gratis-Angebot «Free HiDrive» ein. Kunden, die deshalb eine Kündigung erhalten, müssen ihre Daten vor dem 30. April sichern, da diese sonst gelöscht werden, warnt die Stiftung Warentest.

Alternativ kann man zu einem kostenpflichtigen Cloud-Angebot wechseln. In diesem Fall verbleiben die Daten auf den Strato-Servern.

Das Angebot «Free HiDrive», das fünf Gigabyte Speicherplatz umfasst, gab es seit dem Jahr 2011 und hatte somit nahezu ein Jahrzehnt Bestand. Das ist inzwischen eher unüblich: Nutzer kostenloser Cloud-Dienste müssen generell immer damit rechnen, dass das Angebot vielleicht relativ kurzfristig eingestellt wird.

Cloud-Nutzer sollten daher stets auf Mitteilungen ihres Anbieters achten und ihre Daten möglichst schnell herunterladen, wenn das Angebot eingestellt wird. Zusätzlich sollte man seine Daten regelmäßig auf einer externen Festplatte sichern.

Bericht auf "Test.de"


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Klassiker: Eine externe Festplatte ist ideal zur Datensicherung. Foto: Henrik Josef Boerger/dpa-tmn Wie man Backups und Datenumzüge meistert Mails, Musik, Fotos, Videos oder Dokumente. Das alles will regelmäßig gesichert werden - und muss hin und wieder mal auf ein neues Gerät umziehen. Die richtige Strategie spart hier Zeit und Ärger.
Ob Netzwerkspeicher oder externe Festplatte: Zur Datensicherung stehen dem Nutzer viele Wege offen. Foto: Andrea Warnecke Die Backup-Strategie: Mit den Daten auf der sicheren Seite Wer hat auf dem Computer keine wichtigen Daten, egal ob privater oder beruflicher Natur? Deshalb ist eine regelmäßige Sicherung der Dateien unabdingbar. Denn ohne Backup steht man im Ernstfall mit leeren Händen dar.
Ob manuell oder automatisiert: Backups sind extrem wichtig. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn Backup für Jedermann: So klappt es mit der Datensicherung Feuer, Diebstahl, Erpressungstrojaner: Digitale Besitztümer wie Fotos oder Arbeitsdokumente haben ein gefährliches Leben. Wer die Daten auf seinem Rechner dauerhaft schützen möchte, sollte möglichst sofort mit der Sicherung anfangen. Denn es kann jederzeit zu spät sein.
Ist erst einmal eine externe Festplatte angeschafft, geht das Backup leicht von der Hand. Foto: Henrik Josef Boerger So geht Datensicherung am Rechner ganz einfach Wenn es das Unglück will, sind die Daten auf dem Rechner schneller weg, als dem Besitzer lieb sein kann. Deshalb ist eine regelmäßige Datensicherung Pflicht. Aber wie geht das komfortabel und mit möglichst wenig Aufwand?