Standard-Apps auf Androiden anpassen

06.08.2019
Wer auf einem Android-Smartphone einen bestimmten Browser oder Audioplayer installiert hat, der möchte meistens auch, dass sich die Apps bei Bedarf automatisch öffnen. Doch oft funken die Standard-Programme dazwischen. Wie lässt sich das ändern?
Welche App für welche Anwendung? - Das lässt sich nicht nur am Rechner, sondern auch auf Android-Smartphones festlegen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Welche App für welche Anwendung? - Das lässt sich nicht nur am Rechner, sondern auch auf Android-Smartphones festlegen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Bei Links öffnet sich immer der seltsame Browser des Smartphone-Herstellers, den man eigentlich gar nicht benutzen möchte. Und Musik spielt das Mobilgerät auch nie mit dem Lieblingsplayer ab.

Höchste Zeit also, die Einstellungen für die Standard-Appsanzupassen. Aber wie geht das? Ganz einfach: Ab Android-Version 9 öffnet man die Einstellungen und geht dann auf «Apps und Benachrichtigungen/Erweitert/Standard-Apps».

Anschließend kann man auf die Standardeinstellung tippen, die man ändern möchte.

Android-Hilfe zu Standard-Apps


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Qual der Wahl: Ob auf einem Smartphone Android (l),Windows 10 Mobile (M) oder iOS läuft (r),legt den Käufer auf ein ganzes Ökosystem mit Apps, Zusatzdiensten und Shops fest. Foto: Karolin Krämer Das richtige Smartphone-OS finden Android, iOS oder Windows Phone? Wer sich ein Smartphone kaufen will, muss sich nicht nur für ein Gerät, sondern auch für ein Betriebssystem entscheiden. Und die Wahl sollte man sich gut überlegen. Denn wer einmal drin ist, kann nur schwer wieder wechseln.
Weg bei Nacht mit «Nachtsicht»-Modus. Foto: Andrej Sokolow Neuer Google-Kameramodus macht die Nacht fast zum Tag Bei hellem Licht sehen die Fotos von fast allen Smartphones klasse aus. Wenn es aber schummrig wird, werden schnell große Unterschiede sichtbar. Google nimmt nun mit einer umfassenden Softwarelösung diese Herausforderung an.
Screenshot gefällig? Wer den Bildschirminhalt als Foto sichern will, drückt dafür an den meisten Android-Smartphones die Power- und die Leisertaste simultan. Foto: Franziska Gabbert Aus Android mehr herausholen Android als Betriebssystem für Smartphones ist weit verbreitet. Aber viele kennen gar nicht die Fülle an praktischen Optionen, die den Alltag erleichtern.
Die Hauptkamera des OnePlus 7 Pro ist ein Trio aus Weitwinkelkamera (oben),48-Megapixel-Hauptkamera (Mitte) und Dreifach-Telelinse (unten). Foto: Robert Günther/dpa-tmn Das OnePlus 7 Pro im Test Bislang machte Smartphone-Hersteller OnePlus Jagd auf die Spitzenmodelle der großen Marken - zu Kampfpreisen. Mit dem OnePlus 7 Pro legen die Chinesen nun ein eigenes Spitzenmodell vor, das über bisherige Eigenentwicklungen und Preisgrenzen hinausgeht.