Sri Lanka schafft Visumspflicht für EU-Bürger ab

07.03.2019
Reisen nach Sri Lanka werden günstiger. Zukünftig brauchen Urlauber aus der EU keine Gebühren mehr zahlen, um in das Land einreisen zu dürfen. Die Visumspflicht wird aufgehoben.
Strände und Palmen am Indischen Ozean: Wer Urlaubsziele wie den Bentota Beach auf Sri Lanka besuchen möchte, muss als EU-Bürger bei der Einreise künftig keine Visumsgebühr mehr bezahlen. Foto: Sri Lanka Tourism Promotion Bureau
Strände und Palmen am Indischen Ozean: Wer Urlaubsziele wie den Bentota Beach auf Sri Lanka besuchen möchte, muss als EU-Bürger bei der Einreise künftig keine Visumsgebühr mehr bezahlen. Foto: Sri Lanka Tourism Promotion Bureau

Berlin (dpa/tmn) - Sri Lanka wird die Visumspflicht sowie die Einreisegebühren für Urlauber aus der EU - und damit für auch deutsche Reisende - abschaffen. Das kündigte Tourismusminister John Amaratunga auf der Reisemesse ITB (6. bis 10. März) in Berlin an.

Die neue Regelung soll ab 1. April an gelten. Bislang mussten sich Touristen aus der EU ein Besuchsvisum ausstellen lassen. Wer dies erst bei Ankunft am Flughafen der Hauptstadt Colombo machte, zahlte dafür 40 US-Dollar (rund 36 Euro). Neben EU-Bürgern sollen künftig auch Touristen aus den USA, Kanada, Australien und Neuseeland von dieser Einreisegebühr befreit sein.

ITB Berlin


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wieder ein «Trendziel»: Ägypten - auf dem Bild Hurghada - erlebt derzeit wieder einen touristischen Aufschwung. Foto: Benno Schwinghammer/dpa-tmn Ägypten will Reisende von sich überzeugen Seit dem Arabischen Frühling geht es für Ägypten auf und ab. Als es touristisch gerade wieder nach oben ging, brachte mutmaßlich die Terrormiliz IS mit einer Bombe eine russische Passagiermaschine zum Absturz. Jetzt macht das Land die Sicherheit beim Fliegen zum Thema.
Lediglich die Visumgebühr für mehrfache Einreisen nach Ägypten wird erhöht. Foto: Michael Kappeler/dpa Visum für Ägypten wird nicht teurer Einmaliges Einreisen nach Ägypten wird anders als zunächst geplant nicht teurer. Touristen erhalten das Visum am Flughafen gegen Zahlung der Einreisegebühr.
Ab Juli erhöht sich die Visumsgebühr für Urlauber in Ägypten. Foto: Khaled Elfiqi/dpa Bericht: Ägypten erhöht Einreisegebühr zum Juli Die Zahl der Ägyptenurlauber steigt langsam wieder. Aus Sicherheitsgründen waren die Buchungen in den Vorjahren zurückgegangen. In diesem Sommer müssen sich Reisende auf eine höhere Visumsgebühr einstellen.
Deutsche, die auch einen syrischen Pass haben, erhalten zurzeit kein Visum für die USA. Foto: Daniel Karmann Einreise in die USA: Bestimmungen und Rechtslage Trumps Einreiseverbot hat viele Muslime überrascht - auch in Deutschland. Viele haben für ihre USA-Reise auch bereits Geld investiert. Was gilt für sie?