Spotify startet neues Abomodell für Paare und Zweier-WGs

02.07.2020
Es gibt Musikstreaming-Abos bereits zum Beispiel für Singles, Familien und Studierende. Nun nimmt Spotify eine weitere Zielgruppe ins Visier: Zwei, die unter einem Dach wohnen.
Mit Spotifys neuem Abomodell Premium Duo können Paare oder Zweier-WGs auch auf eine gemeinsame Playlist zugreifen. Foto: Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn
Mit Spotifys neuem Abomodell Premium Duo können Paare oder Zweier-WGs auch auf eine gemeinsame Playlist zugreifen. Foto: Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat ein neues Abomodell für Paare und Zweier-WGs eingeführt. Es heißt Premium Duo und kann von zwei Menschen genutzt werden, die unter derselben Adresse gemeldet sind. Jede Nutzerin und jeder Nutzer bekommt aber ein eigenes, unabhängiges Konto.

Das Abo kann - wie im Streaming-Markt üblich - jederzeit gekündigt werden. Als Besonderheit können beide Nutzer jeweils auf eine gemeinsame Playlist namens Duo Mix zugreifen, die automatisch aus gemeinsamen Lieblingsongs zusammengestellt werden soll.

Premium Duo kostet dem Unternehmen zufolge knapp 13 Euro im Monat. Der Standardpreis von Musikstreaming-Diensten beträgt für Einzelabos jeweils rund 10 Euro, für Familienabos rund 15 Euro und für Einzelabos mit HiFi-Musikqualität rund 20 Euro. Spotify bietet zudem für Studierende ein ermäßigtes Einzelabo für 5 Euro monatlich an.

© dpa-infocom, dpa:200702-99-647069/2

Mitteilung


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Über das Netz auf das Smartphone und von dort in den Kopfhörer: Musik wird heute immer häufiger über das Internet gestreamt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick Spotify, Deezer, Napster - Musikstreaming ist im Trend. Preislich sind sich die Anbieter sehr ähnlich. Aber welche Funktionen und Tarife gibt es? Neun Anbieter im Überblick.
Eltern-Playlists ohne Kita-Hits: Das verspricht die neue App Spotify Kids. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn Spotify-App für Kinder kommt In den Favoriten sind die Lieblingsalben vor lauter Kinderhörspielen kaum zu finden? Die Playlist ist von Kinderliedern durchsetzt? Höchste Zeit, dass etwas passiert, hat sich Spotify gedacht.
Sonys neues Audioformat 360 Reality Audio bringt Raumklang auch in Kopfhörer. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn/dpa Neues Audioformat bringt Raumklang in Streamingdienste Sony hat ein neues, räumliches Audioformat entwickelt, das inzwischen auch von Musikstreaming-Diensten unterstützt wird. Doch muss man dafür eine eigene Lautsprecher-Armada anschaffen?
Reine Musikplayer-Apps haben so gut wie ausgedient. Der Einfachheit halber wird Musik auf dem Smartphone oft gestreamt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps Die CD-Sammlung verstaubt mittlerweile bei vielen im Regal. Die Musik ist digitalisiert und wird mit einem Player an Rechner oder Smartphone abgespielt - wenn denn überhaupt noch eigene Musik gehört wird. Denn der Trend geht klar zum Musikstreaming.