Spanien nun offen für Geimpfte und Kreuzfahrtschiffe

07.06.2021
Das Urlaubsland Spanien lockert seine Einreiseregeln. Vollständig Geimpfte werden nun ohne Einschränkung ins Land gelassen. Auch Kreuzfahrtschiffe sind wieder willkommen.
Vollständig Geimpfte dürfen ohne Corona-Beschränkungen nach Spanien einreisen. Foto: Clara Margais/dpa
Vollständig Geimpfte dürfen ohne Corona-Beschränkungen nach Spanien einreisen. Foto: Clara Margais/dpa

Madrid (dpa) - Spanien erleichtert die Einreise von Touristen im Zuge der positiven Entwicklung der Corona-Lage immer mehr. Von nun an dürfen internationale Kreuzfahrtschiffe nach knapp einjähriger Zwangspause wieder in spanischen Häfen anlegen. Und vollständig geimpfte Besucher aus aller Welt dürfen erstmals ohne Corona-Beschränkungen ins Land.

Für nicht Geimpfte herrscht eine Testpflicht - seit Montag (7. Juni) sind aber auch Antigentests zugelassen. Lediglich Besucher aus Brasilien, Indien und Südafrika dürfen weiterhin nicht zu touristischen Zwecken in Spanien einreisen.

Der Tourismus ist für die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone immens wichtig. Der Sektor hatte 2019 einen Anteil von mehr als zwölf Prozent am Bruttoinlandsprodukt. Im vergangenen Jahr brach die Zahl der ausländischen Besucher wegen der Corona-Beschränkungen um gut 77 Prozent ein, von 83,5 Millionen auf weniger als 19 Millionen. In den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres wurde eine ähnlich schlechte Entwicklung registriert.

Die Pandemie-Lage wird im einstigen Corona-Hotspot derweil immer besser: Vor allem in Urlaubsregionen wie den Balearen mit Mallorca, der liebsten Insel der Deutschen, oder auch in Valencia ist die Sieben-Tage-Inzidenz in den vergangenen Wochen stark zurückgegangen. In beiden Regionen liegt sie schon seit einiger Zeit unter 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen.

© dpa-infocom, dpa:210607-99-895045/2

Neue Einreisebestimmungen im Amtsblatt


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Eine Mitarbeiterin in Schutzanzug wartet im neuen, kommerziellen Covid-19-Testzentrum am Flughafen Hamburg auf Reisende. Foto: Christian Charisius/dpa So läuft die Umsetzung der Testpflicht Die Neuinfektionen in Deutschland steigen und die Liste der Risikogebiete wird länger. Alle Urlauber können sich direkt nach der Rückkehr testen lassen, manche müssen automatisch in Quarantäne. Wer aber kontrolliert, ob das auch geschieht?
Bei der Einreise nach Island können sich Besucher zwischen einer zweiwöchigen Quarantäne und einem Corona-Test entscheiden. Foto: Steffen Trumpf/dpa Island und Spanien ändern ihre Einreiseregeln Reisen nach Island könnten schon bald etwas leichter werden. Wer bisher den Inselstaat im Nordatlantik besuchen wollte, musste zwei Wochen in Quarantäne. Doch nun soll es eine weitere Option geben. Spanien hingegen verschärft die Bedingungen für eine Einreise.
Aufgrund rückläufiger Infektionszahlen erlaubt Österreich ab dem 19. Mai die Einreise aus Deutschland ohne Quarantäne. Reisende sollten aber einen Nachweis über ihren Corona-Status dabei haben. Foto: Barbara Gindl/APA/Archiv/dpa Österreich erlaubt Einreise aus Deutschland ohne Quarantäne Nach monatelangen Quarantäne-Auflagen will Österreich die Einreise aus Deutschland nun erleichtern. Ganz ohne Hürde geht es aber trotzdem nicht über die Grenze.
Spaziergänger auf der Strandpromenade in Barcelona. Foto: Thiago Prudencio/ Reisewarnung für Teile Spaniens: Barcelona betroffen Erst vor knapp sechs Wochen wurde die Reisewarnung für Spanien aufgehoben. Jetzt wird sie wegen einer Welle von Neuinfektionen teilweise reaktiviert - ein weiterer Schlag für die Tourismusbranche des Landes.