Sommerevents: Moorwoche, Motorradmekka und Mondlandungsfeier

10.06.2019
Moorlandschaften haben oft einen ganz besonderen Reiz. Wer diesen aufspüren möchte, sollte im Juni die Moorwoche in der Mecklenburgischen Schweiz nicht verpassen. Das Sauerland lädt Biker zum shoppen und schlemmen ein. Und Huntsville feiert das Mondlandungsjubiläum.
Safaris mit einem Solarkatamaran durch das Flusstalmoor der Peene gehören zum Programm der Moorwoche in der Mecklenburgischen Schweiz. Foto: Thomas Grundner/Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern/dpa-tmn
Safaris mit einem Solarkatamaran durch das Flusstalmoor der Peene gehören zum Programm der Moorwoche in der Mecklenburgischen Schweiz. Foto: Thomas Grundner/Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern/dpa-tmn

Moorwoche in der Mecklenburgischen Schweiz

Rostock (dpa/tmn) - Vom 22. bis 30. Juni dreht sich in der Mecklenburgischen Schweiz alles um das Moor. Unter den rund 40 Veranstaltungen sind Kräuterwanderungen, geführte Mountainbike-Touren durchs Niedermoor nördlich des Kummerower Sees oder Safaris mit einem Solarkatamaran durch das Flusstalmoor der Peene. Eröffnet wird die Moorwoche am 22. Juni mit einer Musiktheater-Aufführung im Schloss Sommersdorf.

Bike-Week im Sauerland

Für die Bike-Week Willingen verwandelt sich der Ort im Sauerland in ein Mekka für Harley-Enthusiasten. Vom 11. bis zum 14. Juli unternehmen die Gäste geführte Touren durch die kurvenreiche Region oder sind auf eigene Faust unterwegs. Händler präsentieren die neuesten Bikes und Zubehör. Verpflegung gibt es auf der Food-Meile und auf vier Bühnen ein Rahmenprogramm.

Bergsommer in der Silvretta Montafon

Das Skigebiet Silvretta Montafon im österreichischen Vorarlberg verwandelt sich bei sommerlichen Temperaturen in eine Gipfelwelt mit Kletterfelsen und Wanderwegen. Ab dem 29. Juni soll das Hochjoch zum Abenteuerberg werden: Kinder können hier Trittsicherheit und Gleichgewicht trainieren oder am Seebiotop forschen. Bereits am 22. Juni werden auf den Berggipfeln nach altem Brauch Sonnwendfeuer entzündet.

Feier zum Mondlandungsjubiläum in Huntsville

Das US-Raumfahrtmuseum in Huntsville in Alabama feiert den 50. Jahrestag der ersten Mondlandung mit einem umfangreichen Jubiläumsprogramm. Die zentrale Festwoche beginnt am 13. Juli mit der Celebration Car Show mit Autos der 1960er Jahre. Am 16. Juli sollen vom U.S. Space & Rocket Center 5000 Modellraketen gleichzeitig aufsteigen, jeder kann sein eigenes Modell mitbringen. Der Jahrestag der Mondlandung am 20. Juli 1969 wird mit dem Rocket City Summer Fest gefeiert.

Mecklenburgischen Schweiz

Bike-Week Willingen

Skigebiet Silvretta Montafon


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
«Amazonas des Nordens»: Die Peene ist ein Paradies für Naturliebhaber und Naturfotografen wie Roman Vitt. Foto: naturfotografie roman vitt/dpa-tmn Tierisches Meck-Pomm: Von Solarbootstour bis Kuhsafari Bei Mecklenburg-Vorpommern denken die meisten an Küste und Strand. Aber auch im Landesinneren gibt es sehenswerte Naturlandschaften. Und oft tierisch viel zu sehen. Drei Beispiele.
Die Pilger beim Besuch der Klosterkirche des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Wanzka - für das Pilgern muss man aber nicht gläubig sein. Foto: Bernd Wüstneck Pilgern in der Mecklenburgischen Seenplatte Besinnung und Einkehr: Mit diesem Ziel gehen wohl alle Pilger dieser Welt auf eine Reise, mal zwei bis drei Tage oder gleich mehrere Wochen. In die Ferne muss dafür niemand reisen - Pilgern geht auch in der Mecklenburgischen Seenplatte.
Kahnfahrten auf einem Fließ im Spreewald sind sehr beliebt. Rund 1000 Kilometer Fließe (Wasserwege) durchziehen den Spreewald im Südosten von Brandenburg. Foto: Patrick Pleul Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom «Kirchturmdenken».
Die Einsamkeit der Nachsaison: Auch im Herbst lassen sich gut Hausboottouren machen, meist hat man dabei viel Platz auf den Seen und Flüssen. Foto: Stefan Weißenborn Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland Vieles ist überreguliert in Deutschland. Doch die Erlaubnis, ein recht großes Motorboot zu führen, erhält man in drei Stunden. Das belebt den Wassertourismus und weckt skandinavische Gefühle.