Sollten Übergewichtige im Flieger zwei Plätze buchen?

22.11.2018
Übergewicht ist nicht nur schlecht für die Gesundheit, sondern bringt auch im Alltag Probleme mit sich. Das merken Betroffene zum Beispiel im Flieger. Um mehr Komfort zu haben, können sie zwei Plätze buchen - es gibt aber noch eine andere Alternative.
Für übergewichtige Passagiere lohnt es sich vor allem bei Langstreckenflügen, über eine höhere Buchungsklasse nachzudenken. Foto: Christophe Gateau
Für übergewichtige Passagiere lohnt es sich vor allem bei Langstreckenflügen, über eine höhere Buchungsklasse nachzudenken. Foto: Christophe Gateau

Berlin (dpa/tmn) - In manchen Flugzeugen ist die Beinfreiheit gering und der Sitz schmal. Das ist vor allem unangenehm für besonders große oder breite Passagiere - manchmal wird es dann auch für den Sitznachbarn eng.

Was können übergewichtige Passagiere im Flieger also für ihren Komfort und ihre Sicherheit tun? Sollten sie besser zwei Plätze buchen? «Kein Passagier wird bei der Buchung nach seinem Gewicht gefragt», sagt Carola Scheffler vom Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL). «Es liegt im eigenen Ermessen des Reisenden, ob er zwei Plätze oder auch eine höhere Buchungsklasse mit breiteren Sitzen oder freiem Mittelsitz buchen möchte.»

Da die Sitzbreiten je nach Fluggesellschaft und Buchungsklasse variieren, ist es aber sinnvoll, bereits bei der Buchung auf diesen Punkt zu achten. Zumal beim Start und der Landung alle Passagiere aus Sicherheitsgründen nicht nur den Sitz hochstellen und das Tischchen zurückklappen, sondern auch ihre Armlehnen herunterklappen müssen.

Scheffler gibt zu bedenken: «Gerade auf Langstreckenflügen gibt es in einer höheren Buchungsklasse häufig mehr Platz, so dass dies für besonders lange oder übergewichtige Menschen eine gute und bequeme Alternative bedeuten kann.» Aber natürlich ist ein solcher Platz auch deutlich teurer.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Buchungsklasse ist eine von mehreren Informationen auf der Bordkarte. Sie sagt etwas über Optionen wie Umbuchung, Stornierung oder die Möglichkeiten eines Upgrades aus. Foto: Malte Christians Was sind Buchungsklassen bei Flugtickets? Auf der Bordkarte befinden sich mehrere Informationen. Nicht alle von ihnen sind für die Reisenden verständlich. Das gilt vor allem für die Buchungsklasse, die man nicht mit der Beförderungsklasse verwechseln sollte.
Reisende produzieren durch einen Flug viele Emissionen. Foto: Patrick Pleul/dpa Wie viel CO2 stoße ich bei einer Flugreise aus? Urlauber belasten das Weltklima. Der ökologische Fußabdruck jedes Touristen wird unter anderem durch einen Flug größer. Wie sehr er ansteigt, können Reisende errechnen.
Bei einem «Downgrade» im Flugzeug kann ein Reisender Schadenersatz verlangen. Foto: Daniel Reinhardt Reiserücktritt und Schadenersatz bei «Downgrade» auf Economy Die Premium Economy Class bietet vor allem eines: Beinfreiheit. Bei einem Langstreckenflug ist ein bisschen mehr Komfort Gold wert. Doch welche Ansprüche haben Fluggäste, wenn die Airline den Platz kurzfristig herabstuft?
Fällt das Entertainment an Bord aus, haben Fluggäste meist keinen Anspruch auf eine Entschädigung. Nur First-Class-Reisende können in bestimmten Fällen den Preis mindern. Foto: Arno Burgi Ausfall des Filmprogramms: Werden Fluggäste entschädigt? Viele Stunden dicht an dicht in den Flieger gepresst - für viele das notwendige Übel, um ans Urlaubsziel zu gelangen. Der Lichtblick: all diejenigen Filme zu schauen, die man im Kino mal wieder verpasst hat. Doch was, wenn das Entertainment-System nicht funktioniert?