Skype-Chats per Untertitel mitlesen

05.02.2019
Neues Feature bei Skype: In dem Videochat-Dienst lassen sich jetzt in Echtzeit Untertitel zum Gesagten anzeigen. Wie das geht:
Skype kann das Gesagte auch per Untertitel einblenden. Foto: Andrea Warnecke
Skype kann das Gesagte auch per Untertitel einblenden. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Skype-Audio- oder -Video-Chats mitlesen? Was absurd klingt, ist tatsächlich möglich. Wer bei einem Gespräch rechts unten auf das Plus-Symbol klickt und dann «Untertitel aktivieren» auswählt, bekommt das Gesagte per Untertitel eingeblendet - Spracherkennung macht es möglich.

Wer sich die Einblendungen nicht nur ab und zu, sondern dauerhaft ins Bild holen möchte, muss auf das eigene Profilbild klicken und dann den Schalter unter «Einstellungen/Anrufe/Anrufuntertitel» betätigen.

Die offiziell «Live Beschriftungen & Untertitel» genannte Funktion ist Microsoft zufolge ab der Skype-Version 8 auf Androiden (ab Version 6.0),iOS-Geräten sowie Linux-, Mac- und Windows-Rechnern verfügbar.

Informationen beim Skype-Support


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Eloxiertes Aluminiuem, abgerundete Ecken und auf der Rückseite der Fingerabdruckscanner und ein G für Google: So sehen die neuen Pixel-Smartphones aus. Foto: Google Google stellt Pixel-Smartphones mit Assistenten vor Software und Hardware aus einer Hand: Das gab es so bei Google bisher nicht - zumindest, wenn es um Smartphones ging. Die neuen Pixel-Telefone ändern das gründlich. Und auch ihr Preis ist ein Paukenschlag.
Mit der Suchmaschine Spaactor können gesprochene Worte in Audio- und Videodateien gesucht werden. Foto: Spaactor.com/dpa-tmn Nach gesprochenen Worten in Videos und Podcasts suchen Wer in Internet-Archiven nach Teilen eines Schriftstücks sucht, wird oft fündig. Doch wenn es sich um gesprochene Wörter handelt, hat man ein Problem. Die App «Spaactor» kann hier helfen.
Sprachassistenten wie Alexa oder Google Assistant sammeln private Daten in einer Cloud. Foto: Britta Pedersen Gefährden Sprachassistenten die Privatsphäre? In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag weitgehend regeln. Sie steuern die Zimmertemperatur, kochen Kaffee, verbinden uns mit anderen. Eine neue, lokale Art der Datenverarbeitung soll dafür sorgen, dass die Privatsphäre dabei besser geschützt wird.
Mit dem Onlinedienst Spaactor lassen sich Wortpassagen in Videos und Podcats wiederfinden. Foto: dpa-infocom Suchmaschine für Videos: Spaactor findet gesprochene Worte Eine neue Suchmaschine kann nach Wörtern und Begriffen suchen, die in Videos gesprochen werden. Davon profitiert, wer die Mediatheken und YouTube-Kanäle bekannter Medien nutzt.