Seilbahnen am Ochsenkopf werden neu gebaut

24.12.2018
Wer den Ochsenkopf im Fichtelgebirge nicht zu Fuß erklimmen möchte, kommt auch mit der Seilbahn ans Ziel. Allerdings hat es in den letzen Jahren oft technische Probleme gegeben. Die Bahn soll nun modernisiert werden.
Weil die Seilbahn am Ochsenkopf veraltet ist, ist nun ihre Modernisierung geplant. Foto: David Ebener
Weil die Seilbahn am Ochsenkopf veraltet ist, ist nun ihre Modernisierung geplant. Foto: David Ebener

Bayreuth (dpa/tmn) - Die in die Jahre gekommenen Seilbahnen am Ochsenkopf im Fichtelgebirge sollen erneuert werden. Gondeln mit Platz für bis zu zehn Menschen sollen die alten überdachten Sessel mit Platz für zwei Fahrgäste ersetzen, so Michael Benz, Sprecher des Landratsamts Bayreuth.

Einen entsprechenden Grundsatzbeschluss habe der Zweckverband zur Förderung des Fremdenverkehrs und Wintersports im Fichtelgebirge gefasst. Mit einem Baubeginn sei Anfang 2020 zu rechnen. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Im vergangenen Winter habe es an den alten Seilbahnen technische Probleme gegeben, sagte Benz. Die Bauarbeiten seien deshalb eine «dringliche Maßnahme». Zuerst soll die Nordbahn erneuert werden, dann die Südbahn. Die Details sollen nun ausgearbeitet werden.

Im Winter strömen Wintersportler aus Nordbayern, Thüringen und Sachsen zum Ochsenkopf. Im Sommer lädt die Region zum Wandern ein.

Seilbahnen Ochsenkopf


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auf Deutschlands höchstem Berg können Wintersportler auf drei der zwölf Abfahrten die ersten Schwünge der Saison ziehen. Foto: Bayerische Zugspitzbahn AG Skisaison auf der Zugspitze hat begonnen Einmal ist der Termin bereits verschoben worden, doch jetzt heißt es: auf in die Skisaison! Die Zugspitze gibt die ersten Pisten frei. Skifahrer erwarten dort 25 Zentimeter Schnee.
Während die Zugspitze für Skifahrer eine sichere Adresse bleibt, setzt manchen Skigebieten in den Mittelgebirgen das Tauwetter zu. Foto: Angelika Warmuth/dpa Sturm und Tauwetter behindern Wintersport in Deutschland In den deutschen Mittelgebirgen leiden einige Wintersportgebiete unter Tauwetter. Vor allem Loipenspuren sind oft nicht mehr befahrbar. Gute Pistenbedingungen herrschen hingegen in Österreich.
Auf dem Weihnachtsmarkt in Lübeck herrscht meist viel Trubel. Markus Scholz/Archiv Foto: Markus Scholz Reisenews: Weihnachten in Lübeck und Winnie Puuh in London Die Wintermonate rücken immer näher und damit auch die Zeit der Weihnachtsmärkte. Einen besonderen Markt bietet in jedem Jahr Lübeck, bei dem Handwerker und Kinder im Vordergrund stehen.
Auf der Zugspitze sind die Pisten in idealem Zustand. Hier liegen derzeit drei Meter Schnee. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archiv Gute Skibedingungen in den Alpen - aber hohe Lawinengefahr Der viele Schnee in den Alpen ist Segen und Fluch zugleich: Die Lawinengefahr ist hoch, Zermatt war sogar zwei Tage von der Außenwelt abgeschnitten. Doch dafür sind die Bedingungen für Wintersportler in den meisten Skigebieten hervorragend.