Schwarzwald für Mountainbiker: Neues Wegenetz ab Sommer

10.05.2016
Duch den Schwarzwald soll bald ein neues Wegenetz für Mountainbiker führen. Foto: Franziska Kraufmann
Duch den Schwarzwald soll bald ein neues Wegenetz für Mountainbiker führen. Foto: Franziska Kraufmann

Baiersbronn (dpa/tmn) - Im Schwarzwälder Ferienort Baiersbronn wird im Sommer ein neues Wegenetz speziell für Mountainbiker eröffnet. Es umfasst elf Routen und rund 400 Kilometer.

Die Touren sind zwischen 13 und 81 Kilometer lang und führen sowohl über Forst- und Schotterwege als auch über Singletrails, erklärt das Tourismusbüro des Ortes. Die Schwierigkeitsgrade sind mit den Farben Blau, Rot und Schwarz gekennzeichnet, wie beim Skifahren.

Schwierige Passagen sollen auf einfachen Abschnitten umfahrbar sein. Ab Sommer soll es kostenlose Karten und GPS-Tracks zu den Touren geben.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Erst in die Pedale treten, dann die Aussicht genießen: Radtouristen nahe der Walterhütte. Foto: Ulrike Klumpp Mit dem E-Mountainbike durch den Nordschwarzwald Freie Fahrt für freie Radler: In der Gegend um Baiersbronn im Nordschwarzwald dürfen Biker auf alten Pfaden durchs geschützte Dickicht brausen. Wer mit elektrischer Tretunterstützung unterwegs ist, erschließt sich die Landschaft auch ohne wochenlanges Training.
Die Schweiz baut ihre Angebote für Radurlauber im Jahr 2018 deutlich aus. Foto: Andre Meier/Switzerland Tourism/swiss-image.ch Schweiz baut Angebot für Radtouristen deutlich aus Die Schweiz ein Radfahrerland? Dafür ist der bergige Nachbar bisher nicht bekannt. Und doch, der Tourismusverband setzt auf einen Ausbau von Radrouten. Ein umfangreicher Service und Reisepakete sollen Touristen anlocken.
Im April lockt die Fränkische Schweiz mit der Kirschblüte. Foto: Uwe Zucchi Radfahren in der Kirschblütenzeit Touristen am Oberrhein können die römische Geschichte der Region künftig auf einer Fahrradreise erkunden. In der fränkischen Schweiz steht die Kirschblüte an. Im Movie Park Germany kommen Horror-Freund zum Zug. Das gibt es Neues aus der Reisewelt:
Steffi und Sven Heussen stehen am Templiner Kanal. Der einsame Landstrich hat mit ihren Deutschland-Vorurteilen gründlich aufgeräumt. Foto: Patrick Pleul Wildnis in Templin: Namibische Familie führt Pension Familie Heussen kam vor sechs Jahren aus Namibia in die Uckermark. In dem einsamen Landstrich wurden ihre Deutschland-Vorurteile gründlich über Bord geworden.