Schnellerer Zugriff auf wichtige Ordner und Apps

29.08.2019
Windows 10 bietet die Möglichkeit, Symbol- und Taskleisten zu bestücken. Auf diese Weise gelangen Nutzer schneller an wichtige Ordner und Apps. Hierfür sind nur wenige Schritte erforderlich.
Wer schnell auf wichtige Dateiordner zugreifen will, kann diese bei Windows 10 in die Symbolleiste integrieren. Häufig genutzte Apps lassen sich wiederum in der Taskleiste anheften. Foto: Andrea Warnecke
Wer schnell auf wichtige Dateiordner zugreifen will, kann diese bei Windows 10 in die Symbolleiste integrieren. Häufig genutzte Apps lassen sich wiederum in der Taskleiste anheften. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Wer schnell auf wichtige Dateiordner zugreifen will, kann diese bei Windows 10 in die Symbolleiste integrieren. Dafür bewegt man seine Maus nach unten rechts zu einer freien Fläche in der Leiste.

Mit einem Rechtsklick bekommt man unter anderem die Option « Symbolleisten» angezeigt. Bewegt man den Mauszeiger darüber, erscheint der Punkt «Neue Symbolleiste» - hier lassen sich beliebige Ordner auswählen und hinzufügen. Auf dem gleichen Weg kann man sie auch wieder entfernen.

Häufig genutzte Apps lassen sich wiederum in die Taskleiste unten links anheften. Sofern das Programm geöffnet ist, klickt man dessen Symbol in der Taskleiste mit Rechtsklick an und wählt «An Taskleiste anheften» - dann ist das Symbol der App dort dauerhaft platziert. Mit einem einfachen Klick darauf können Nutzer das Programm dann öffnen.

Alternativ klappt auch folgender Weg: Über «Start» zu einer App navigieren, diese mit rechten Maustaste anklicken und im Menü «Mehr» die Option «An Taskleiste anheften» auswählen.

Microsoft-Support zum Anheften von Apps an Taskleiste


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Um bei Windows 10 die Schnellstart-Funktion nutzen zu können, muss man über den Task-Bereich eine neue Symbolleiste anlegen. Foto: dpa-infocom Schnellstart wieder aktivieren Auch unter Windows 10 können Benutzer über die Schnellstartleiste bequem auf häufig benutzte Programme zugreifen. Man muss es nur einrichten.
Mit einigen Tricks fällt der Umstieg auf Windows 10 sehr einfach. Foto: Robert Günther Diese Windows-10-Tipps sollte man kennen Die meisten neuen Notebooks und Computer kommen heute mit Windows 10 ins Haus. Für manche Nutzer alter Betriebssysteme kann das zunächst ungewohnt sein. Aber es gibt Wege, wie man sich den Einstieg erleichtern kann - und eine spezielle Option für Nostalgiker.
Automatische Aufräumprogramme sollen Bloat- und Crapware entfernen. Sicher sein, kann man aber nie. Schlimmstenfalls bringen sie selbst unnützen digitalen Ballast auf den Rechner. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Geschenkt ist noch zu teuer? - Bloat- und Crapware entfernen Hier ein Virenscanner, da ein PDF-Reader und schnell noch eine Browsererweiterung: Die meisten Computer aus dem Handel sind mit Software geradezu vollgestopft. Viele Nutzer ärgert das. Aber ist die sogenannte Bloatware nur nervig oder ein echtes Problem?
Der Mozilla-Browser besitzt nun auch eine Datenbank zur Erkennung der deutschen Sprache. Foto: Andrej Sokolow Mozilla startet Datenbank für Spracherkennung auf Deutsch Mithilfe von Spracherkennung und Sprachsteuerung lässt sich in der digitalen Welt viel bewirken. Nun hat Mozilla eine Datenbank zur Erkennung der deutschen Sprache ins Leben gerufen.