Schleswig-Holstein Gourmetfestival gestartet

27.09.2021
Heimische Küche gepaart mit Ideen von auswärtigen Spitzenköchen: Beim Schleswig-Holstein Gourmetfestival stehen renommierte Köche aus Deutschland und dem Ausland gemeinsam mit hiesigen Küchenchefs am Herd.
Das 35. Schleswig-Holstein Gourmetfestival startet am 26. September. Foto: Jens Büttner/zb/dpa
Das 35. Schleswig-Holstein Gourmetfestival startet am 26. September. Foto: Jens Büttner/zb/dpa

Kiel (dpa) - Das Schleswig-Holstein Gourmetfestival startete am Sonntag (26. September) in seine 35. Saison. Los geht es in diesem Jahr eher ungewöhnlich - nämlich nicht mit einer großen Auftaktgala, sondern mit der «7. Tour de Gourmet Solitaire», einem Restaurant-Hopping für Alleinreisende ab 40 Jahren.

Insgesamt werden bis April neben den Gastgebern 15 ausgezeichnete Gastköche und Gastköchinnen aus Deutschland, Dänemark, Frankreich und der Schweiz auf 35 Veranstaltungen in ganz Schleswig-Holstein ihr Handwerk präsentieren. Die Gäste teilen dabei jeweils ein Wochenende lang Herd und Küche mit den Küchenchefs der heimischen Restaurants. Die Preise für die Veranstaltungen liegen zwischen 110 Euro und 189 Euro für Menü und begleitende Getränke. Das 1987 gegründete Festival gilt als ältestes Gourmetfestival Deutschlands.

Schlemmen mit gebührendem Abstand und gebotener Vorsicht

Die vergangene Saison war stark durch Corona und den Monate langen Lockdown geprägt. Sie wurde daher bis in den Juni 2021 verlängert. Insgesamt konnten so 13 der geplanten 35 Veranstaltungen zum Teil in den Gärten der Mitgliedsrestaurants stattfinden. Auch diese Saison gelte weiterhin, «sich mit dem Virus zu arrangieren, ohne lähmende Angst, aber mit gebührendem Abstand und gebotener Vorsicht», teilten die Organisatoren mit.

Zu den diesjährigen Gastköchen zählen Vertreter der Fusion-Küche wie der Schweizer Sternekoch Philipp Heid, aber auch René Mammen aus dem dänischen Aarhus ist dabei, der ebenfalls mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist. Außerdem sind unter anderem wieder Berlins einzige Sterneköchin Sonja Frühsammer, Mecklenburg-Vorpommerns Nummer Eins Sterne-Koch Ronny Siewert sowie die Zwei-Sterne-Köche Nils Henkel, Christoph Rüffer und Michael Kempf dabei. Auch neue Gastköche wie die Zwei-Sterne-Köche Jan-Philipp Berner und Tony Hohlfeld zeigen bei diesem Festival ihr Können. Der Mix an neuen und bewährten Köchen und Köchinnen sorge für Zugkraft und immer wieder für große Begeisterung, teilten die Organisatoren des Festivals mit.

© dpa-infocom, dpa:210923-99-326309/3

Gourmetfestival


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Sogar ein Fahrrad ist an Bord: Hausboot-Urlaub mit der «Tammy». Foto: Dörte Nohrden/dpa-tmn Mit dem Hausboot auf der Schlei unterwegs Abstand halten geht auch im Urlaub wunderbar: auf einem Hausboot. Ein besonders charmantes schippert auf der lieblichen Schlei. An diesem Ostsee-Meeresarm siedelten vor 1000 Jahren schon die Wikinger.
In einem Schlafstrandkorb klingt der Tag zum Rauschen des Meeres aus - wenn das nicht romantisch ist!. Foto: Oliver Franke/www.ostsee-schleswig-holstein.de/dpa-tmn Sieben verträumte Reiseziele im Norden Nach dem grauen Lockdown-Winter etwas Zweisamkeit in schöner Natur genießen: Wer sehnt sich danach nicht? Ein Bundesland, das mit viel nordischer Romantik lockt, ist Schleswig-Holstein. Sieben Tipps.
Unterwegs auf Hallig Hooge bei eher verdrießlichem Wetter. Wer im Winter kommt, den darf Regen nicht schrecken. Foto: Andreas Heimann Nordseeurlaub mit Gegenwind auf Hallig Hooge Hallig Hooge ist ein winziges Stück Land mitten in der Nordsee, windumtost, im Winter regelmäßig überflutet. Touristisch ist dann wenig los. Die meisten Restaurants haben zu, die Museen auch. Es gibt Urlauber, die genau das toll finden.
Das Max Ernst Museum in Brühl zeigt Werke von dem katalanischen Künstler Miró. Vom 3. September bis zum 28. Januar 2018 können Besucher dort auch weniger bekannte Plastiken von dem Surrealisten sehen. Foto: Reisetipps: Joan Miró in Brühl und Wiesn auf der Zugspitze Im September wird kräftig gefeiert: Das Oktoberfest auf der Zugspitze steht ebenso an wie die Kohltage in Dithmarschen und die Hamburg Cruise Days. Wer es ruhiger mag, schaut sich die neue Plastiken-Schau von Joan Miró an.