Ronny Lauer Fotostudio - Workshops

~ km Von-Boch-Liebig-Str. 48, 66693 Mettlach
Passende Berichte (868) Alle anzeigen
Für ein gelungenes Tierfoto muss der Fotograf meist runter auf die Knie. Foto: Monika Skolimowska Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein gelungenes Shooting wichtig ist.
Lassen Tierfotografen ihre Kamera unbeaufsichtigt, kann so manche Überraschung passieren - wie hier in einem Wildtierpark in Südafrika. Foto: Halden Krog Eingefrorene Katzen und scharfe Hunde: So gelingen Tierfotos Ob die zahme Hauskatze oder der Tiger in freier Wildbahn: Tierfotos sind echte Hingucker. Der eine, perfekte Treffer ist aber schwer zu erzielen. Sowohl die Technik als auch die Eigenheiten der Tiere verlangen Hobbyfotografen einiges ab.
Bunte Wollwelt: Vielfältige Muster und Farben sind typisch für Strickerzeugnisse von Fanø. Foto: Verena Wolff Spätsommer auf Fanø: Stricken und Bernstein suchen Jedes Jahr treffen sich auf der dänischen Nordseeinsel Fanø Tausende strickende Frauen – um sich an der Nadel weiterzubilden, besonders schöne Garne zu finden und sich mit anderen auszutauschen. Doch der Spätsommer ist nicht nur die Zeit für das Strikkefestival.
Ein Orc kommt selten allein: Wer mit «The Elder Scrolls: Skyrim» durch ist, bekommt etwa mit der Erweiterung «Falskaar» 25 Stunden Gratisspielzeit nachgereicht. Foto: Bethesda Kleine Extras und große Abenteuer: Wie Mods Spiele verändern Wer auf der Suche nach neuem Futter für sein Lieblingsspiel ist, kann viel Geld für teure Zusatzinhalte ausgeben. Zumindest auf dem PC gibt es aber auch Alternativen: Sogenannte Mods verbessern und erweitern Spiele oft deutlich - und das komplett kostenlos.