Rette das kleine Mädchen in der gelben Regenjacke

02.07.2019
Das Survival-Spiel «Little Nightmares» für PC und Konsolen bekommt von Bandai Namco einen mobilen Ableger spendiert. Der heißt «Very Little Nightmares» und ist ein Rätsel-Plattformer in schicker Optik.
In «Very Little Nightmares» müssen Spieler dem Mädchen in der gelben Regenjacke bei der Flucht aus einem gruseligen Anwesen helfen. Screenshot: Bandai Namco/dpa-tmn Foto: Bandai Namco
In «Very Little Nightmares» müssen Spieler dem Mädchen in der gelben Regenjacke bei der Flucht aus einem gruseligen Anwesen helfen. Screenshot: Bandai Namco/dpa-tmn Foto: Bandai Namco

Berlin (dpa/tmn) - Das kleine Mädchen in gelber Regenjacke hat sich in eine gruselige Villa verirrt. Nun muss sie den Weg nach draußen suchen, doch der ist voller gefährlicher Hindernisse.

Die düsteren Räume der Villa in «Very Little Nightmares» sind gespickt mit merkwürdigen Maschinen und Fallen, die den Weg versperren. Die Umgebung muss genau nach Hinweisen, nützlichen Gegenständen oder verräterischen Hebeln durchsucht werden, die bei der Lösung der Rätsel förderlich sind. Geht etwas schief, ist nicht selten der Tod das Resultat.

Doch keine Angst, das Spiel ist nicht blutrünstig und es geht sofort weiter zum nächsten Versuch. Die Rätsel sind kreativ gestaltet und abwechslungsreich.

Die wahre Attraktion des Spiels ist jedoch die Präsentation. Die Villa und ihre Bewohner sind liebevoll gestaltet und kombinieren einen niedlichen Comic-Look mit gruseligen Elementen. Der Sound trägt seinen Teil zur düsteren Atmosphäre bei. Dadurch wird «Very Little Nightmares» zu einem unterhaltsamen Gruselspaß für iOS, ist mit 7,99 Euro aber etwas teuer.

Website Very Little Nightmares


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das ist kein Halloween-Kostüm, sondern ein handfester Zombieangriff. In «Left 4 Dead 2» erlebt man davon so einige. Foto: Valve/dpa-tmn Diese sechs Gruselschocker sorgen für Halloween-Stimmung Kürbisse mit Feueraugen, verkleidete Kinder in Gruselkostümen, künstliche Spinnenweben und Süßigkeiten - das alles gehört zu Halloween dazu. Auch auch auf dem Computerbildschirm lässt es sich prima gruseln - für alle, die keine Lust auf «trick or treat» haben.
«The Last Guardian» bringt ein ungewöhnliches Protagonisten-Duo auf die Bildschirme. Der namenlose Junge und sein Fabelwesenfreund Trico entwickeln im Laufe des Spiels eine tiefe Freundschaft. Screenshot: Sony Foto: Sony Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen Gemächliches Tempo, Beziehungsgeschichten und ungewöhnliche Spielkonzepte: Bei den aktuellen Titeln für die Konsolen kommen Abenteuer und Tiefgang vor kurzweiliger Action.
Humanoide Maschine sucht den Ursprung des Lebens. Auf dem Weg dahin müssen zahlreiche Rätsel gelöst werden. Foto: Croteam/dpa-tmn Neue mobile Spiele: Rätselorgien und Agentenspaß Rätselraten, Autos crashen oder mysteriöse Ereignisse aufklären? Wer sagt, dass das nur am Computer oder der Konsole geht, sollte einen Blick auf einige der Spiele-Neuheiten für Android und iOS werfen. Manch ein Erfolg vom großen Bildschirm funktioniert auch dort.
Großer Andrang bei Wettkämpfen und Showprogramm rund um E-Sports auf der Videospielemesse Gamescom. Für Moderatorin Melek Balgün (auf der Bühne) macht neben den Wettkämpfen auch das festivalartige Rahmenprogramm einen großen Reiz von E-Sports aus. Foto: Till Simon Nagel/dpa-tmn Entertainment und Jugendkultur - E-Sports im Aufwind Moderne Athleten klicken Maustasten und lassen die Daumen über Gamepads fliegen. E-Sport - wettbewerbsmäßiges Videospielen - wird immer populärer. Auf der Gamescom locken Turniere die Besucher vor die großen Bühnen. Aber was steckt hinter dem Phänomen?