ReiseCenter Bur GmbH

~ km Rathausstr. 1, 66271 Kleinblittersdorf

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Dienstag: 09:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Mittwoch: 09:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Donnerstag: 09:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Freitag: 09:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 18:00 Uhr)
ReiseCenter Bur, Reisebüro in Kleinblittersdorf, exklusive Angebote und Last Minute-Angebote

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (3)
Alfred Thiry GmbH & Co. KG Busunternehmen ~ km In der Lach 4, 66271 Kleinblittersdorf-Rilchingen-Hanweiler
Passende Berichte (5370) Alle anzeigen
Warmes Abendlicht über Oia mit seinen kleinen Kapellen. Je später der Tag, umso schöner wird die Szenerie. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn Wenn sich die weißen Gassen leeren: Santorin im Oktober Santorin ist die Perle der Kykladen. Am schönsten ist es im Oktober, wenn die Massen schon weg sind. Dann ist mehr Platz in den weißen Gassen für ein letztes sommerliches Selfie, bevor die Saison zu Ende geht. Die Insel ist ein Sinnbild für Romantik schlechthin.
Das neue Reiserecht soll besseren Schutz für Touristen bieten, die etwa individuell buchen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Mehr Schutz im Urlaub? Selten war ein Vorhaben so umstritten wie die Änderung des Reiserechts. Jetzt hat der Bundestag grünes Licht gegeben. Doch richtig zufrieden sind weder Verbraucherschützer noch Reisebranche.
Der Eingang der weltberühmten Hagia Sophia in Istanbul. Früher waren hier lange Besucher-Schlangen. Foto: Can Merey Absturz nach dem Besucherboom: Touristen meiden Istanbul Millionen Urlauber haben sich von der Magie der Bosporus-Metropole verzaubern lassen: Istanbul gehörte noch vor kurzem zu den beliebtesten Zielen für Städtereisen. Nun überwiegt die Terror-Angst, und Besucher aus dem Westen bleiben aus - mit schwerwiegenden Folgen.
Urlauber können den Reisepreis mindern, wenn der versprochene schöne Strand nicht mehr da ist oder nicht mehr nutzbar. Foto: Wilfredo Lee/AP/dpa Hurrikan «Irma»: Was Reisende jetzt wissen müssen «Irma» war der schwerste Sturm, der jemals in der Karibikregion registriert wurde. Inzwischen hat sich der Hurrikan über dem Festland von Florida abgeschwächt, doch die Lage bleibt angespannt. Viele Urlauber bleiben beeinträchtigt - was sie jetzt wissen müssen.